Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Der gärtnerische Berufsstand präsentiert sich wieder auf der Internationalen grünen Woche (IGW) in Berlin. Vom 18. bis 27. Januar wandelt sich die Halle 9c in den ErlebnisGarten, die Halle 9b - im kommenden Jahr erstmals komplett mit dem ErlebnisGarten verbunden - erblüht in einem Boulevard voller Blumen.

Mitten im Winter können die Besucher hier eintauchen in die Welt des Gartens in seiner ganzen Vielfalt. Der Zentralverband Gartenbau (ZVG) wird in Halle 9c, Standnummer 303, wieder gemeinsam mit der Friedhof-Treuhand Berlin, der Sozialversicherung Gartenbau, der igs - internationalen gartenschau hamburg 2013 sowie der Deutschen Gartenbau-Gesellschaft 1822 und der Bücherei des Deutschen Gartenbaues den Berufsstand mit seinen zahlreichen Aktivitäten präsentieren.

Auf der Erlebnis-Bühne des rbb finden wieder informative und unterhaltsame Veranstaltungen statt. Am Eröffnungstag wird hier die Deutsche Blumenfee 2012/2013, Dominique Ostheeren, zeigen, wie man blühende Zimmerpflanzen floristisch in Szene setzt oder mit wenigen Handgriffen Frühjahrsblüher zum duftigen Gestaltungselement in der eigenen Wohnung macht. Wie gesund es ist, seine Wohnung und seinen Arbeitsplatz mit grünen Pflanzen zu bestücken, soll dann ebenso erklärt wie der Frage nachgegangen werden, warum Pflanzen sogar Stress mindern können.

Für das berufsständisch getragene Projekt "Entente Florale - Gemeinsam aufblühen" wird Klaus Groß, Bürgermeister von Westerstede und Vorsitzender des Komitees Entente Florale, die Zuschauer begeistern. Die Deutsche Gartenbau-Gesellschaft 1822 wartet auf mit der "Pflanzenvielfalt in Deutschlands Gärten" und dem Netzwerk Pflanzensammlungen. Außerdem werden Anregungen gegeben, wie schon Vorschulkinder in der Gesellschaft an Natur und Gärtnern herangeführt werden können. Die Deutsche Bundesgartenschau-Gesellschaft wird Gartenschauen als attraktives Reiseziel und Instrument infrastruktureller Entwicklung von Städten und Kommunen veranschaulichen.

Den Beruf Gärtner und wie fortschrittlich und anspruchsvoll der Beruf Gärtner im 21. Jahrhundert ist, stellen Auszubildende aus dem Berliner Umland selbst vor. Schließlich präsentieren der ZVG und die Lehranstalt für Gartenbau und Floristik in Großbeeren (LAGF) das "Abenteuer Gärtnerei", das Lust macht auf den Beruf und die Arbeit mit der Natur.

Von: 

 

Empfohlen für Sie: