Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

In der letzten Woche fand in Grünberg die BdS-Wintertagung statt. Wichtige Themen zu Herausforderungen und Zukunft des Gartenbaus und Staudenbetriebs wurden in vielfältigen Vorträgen diskutiert.

Die Effizienzsteigerung ist kein Weg zur Energieeinsparung, so der portugiesische Experte Dr. Gualter Barbas Baptista. Mit einem ressourcensparenden Auto werde beispielsweise meist mehr gefahren. Er plädiert für eine Wachstumswende, das sogenannte "down-scaling" oder "degrowth". Dazu zeigte Baptista Möglichkeiten zur Umsetzung in Gesellschaft und Gartenbau auf.

Die Staudengärtner, die sich u.a. aus eigener Initiative mit torfreduzierten Substraten beschäftigen, nahmen die Ansätze positiv auf. "Wenn wir nicht alle Ressourcen - Alte, Frauen und Migranten- in der Produktion nutzen, wird unser BIP um mehr als 16 % sinken", war hingegen der Ansatz von Dr. Bernd Eitner, MANDEV EUROPE GmbH.

Bis 2030 werden 7 Millionen Arbeitskräfte -davon 5,3 Millionen Fachkräfte- fehlen, insbesondere auf dem Land. Die benannten Zielgruppen müssten sowohl als Kunden wie auch als Mitarbeiter durch besondere Maßnahmen, z.B. Ethnomarketing oder Arbeitsplatzveränderungen, gewonnen werden.

Dirk Teuber von der Landwirtschaftskammer in Nordrhein-Westfalen sprach zum Thema Zertifizierung. Die Zertifizierung ist ein Verfahren, um die Erhaltung bestimmter Anforderungen nachzuweisen, jedoch kein Gütesiegel, welches die Qualität eines Produktes beschreibt, differenzierte Teuber. Eine Kombination von Zertifizierung und Qualitätszeichen ist für den BdS nicht zielführend. Eine Zertifizierung wird nur für wenige Mitglieder erforderlich sein, so der abschließende Konsens der Diskussion.

Rainer Wilke vom Pflanzenschutzamt in Bonn empfahl den rund 50 Teilnehmern der Tagung, sich bei der Schädlingsbekämpfung das Ziel zu setzen, Schädlinge zu eliminieren. Eine bloße Reduktion führe unweigerlich zu Folgebehandlungen. Neben vielen praxisnahen Hinweisen und aktuellen Informationen berichtete er auch ausführlich über die Neuerungen im Pflanzenschutzrecht.

Ein wichtiger Bestandteil der BdS-Wintertagung ist die Hausmesse, an der sich dieses Jahr 14 Firmen beteiligten. Die BdS-Wintertagung 2014 wird um einen halben Tag verkürzt und findet vom 11. bis 13. Februar in Grünberg statt.

Von: 

 

Empfohlen für Sie: