Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

„Weil wir die gute Qualität der Takeuchi Mobilbagger schätzen, haben wir die beiden neuen gekauft. Schließlich muss ein Bagger laufen und das permanent“, sagt Gerhard Gerhäuser, Geschäftsführer der Georg Gerhäuser Hoch- und Tiefbau GmbH aus Bad Windsheim, nahe Fürth gelegen. Die zwei 9 t Mobilbagger Takeuchi TB 295 W sind natürlich bereits im Einsatz. Einer der beiden beim Bau eines Seniorenwohnheims in Kitzingen. Es wird mit dem SELA-Konzept realisiert. Das heißt, selbstbestimmtes Leben im Alter.

Eduard Kriegs (Gebr. Mayer), Jens Rollinger (Firma Gerhäuser) und Gerhard Gerhäuser (Geschäftsführer Georg Gerhäuser Hoch- und Tiefbau GmbH) bei der Einweisung in den Takeuchi TB 295 W

Auf dem Gelände der ehemaligen Goller-Mühle entsteht zunächst ein Wohnheim mit 60 Pflegeplätzen, das vom Diakonischen Werk betrieben wird. In einem weiteren Bauabschnitt entstehen 18 barrierefreie Wohnungen samt eines Gemeinschaftsbereichs, in denen vier Hausgemeinschaften Platz finden werden. Die Fertigstellung soll bis zum Frühjahr 2015 erfolgt sein.

Präzise und ruckfrei steuerbar

Hier, bei dieser Bauaufgabe können all die Vorteile, die der TB 295 W bietet, genutzt werden. Mit seiner Fahrwerksbreite von 2,33 m und seiner nahezu millimetergenauen Steuerbarkeit lässt es sich mit ihm schnell und sicher arbeiten. Diese Präzision gefällt auch Jens Rollinger, dem Stammmaschinisten, sehr gut. Dies bezieht sich nicht nur auf die exakte Steuerung des Fahrwerks, sondern im Besonderen auch auf die Hydraulik. Sowohl bei der Arbeit mit Tief- oder Grabenräumlöffel, Palettengabel oder Abbruchhammer ist das ruckfreie und sanfte Ansteuern der gewünschten Position immer möglich. Die guten Voraussetzungen hierfür sind der leistungsstarke 73 kW/99 PS 4-Zylinder-Motor und die Load Sensing Hydraulik. Aber auch die qualitativ gute Hydraulikkonstruktion mit einer festen Verrohrung, besten Materialqualitäten und passenden Leitungsquerschnitten führt zu den ausgezeichneten Möglichkeiten. Mit einer Grabtiefe von 4,11 m und einer Abstechhöhe von 8,40 m hat er mit dem Verstellausleger auch die erforderlichen Reichweiten.

Viele Anbaugeräte nutzbar

Vier Zusatzhydraulik-Kreisläufe schaffen zudem die Möglichkeit, viele Anbaugeräte zu nutzen. Logisch für Takeuchi, dass ein hydraulischer Schnellwechsler und ein Powertilt zum Standard gehören. Der Schnellwechsler macht es möglich, alle Anbaugeräte von der Fahrerkabine aus zu wechseln. Mit dem hydraulisch betriebenen Powertilt ist es möglich, ein Anbaugerät um insgesamt 174° zu drehen. Das heißt, das Arbeiten sowohl bei verschiedensten Geländeneigungen oder Böschungsprofilen als auch in Räumen, in denen Abbrüche vorgenommen werden sollen, ohne technische Einschränkungen was die Neigungswinkel der Arbeitswerkzeuge anbelangt möglich ist. Zudem erübrigt sich oftmals das Verfahren des Baggers. Diese Möglichkeiten machen aus einem Bagger eine vielfältig nutzbare Arbeitsmaschine. Das ist für Gerhäuser sehr wichtig, weil das Bauspektrum, das die Firma mit zurzeit 120 Mitarbeitern anbietet, eine große Vielfalt von Anforderungen an die Maschinen stellt. Sowohl Industrie- und Gewerbebau als auch öffentliche Räume, Außenanlagen, Tiefbau, Immobilien, Sanierungen und Rückbau realisiert Gerhäuser. Da passen die Takeuchi TB 295 W mit ihren Möglichkeiten gut ins Arbeitsfeld. Die Effizienz wird noch einmal durch den Takeuchi Händler Gebr. Mayer aus Fürth erhöht. Eduard Kriegs, der regional zuständige Berater, hat immer die passenden Tipps parat, wenn es um knifflige Einsatzfragen geht. Und natürlich sind die Serviceleute der Firma Gebr. Meyer schnell zur Stelle wenn Unterstützung notwendig ist. Aber die Erfahrung zeigt, dass die Takeuchi Bagger zuverlässige Maschinen sind.

 

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Wilhelm Schäfer GmbH

Rebhuhnstraße 2-4
68307 Mannheim/Sandhofen
Deutschland

Tel.: (0621) 7707-126
Fax: (0621) 7707-129

Email:
Web: http://www.wschaefer.de/

Empfohlen für Sie: