Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Kraft, Beweglichkeit und eine technische Vollausstattung benötigt Bernd Klindworth für seine Maschinen, die für überwiegend schwere Bauaufgaben eingesetzt werden. So war es für ihn ein logischer Schritt, den 8,7 t Takeuchi TB 290 CV Bagger zu kaufen. Der TB 290 CV wird von einem 51,4 kW/69,9 PS Motor angetrieben und verfügt über vier Hydraulik-Zusatzkreisläufe. Das ist deshalb besonders wichtig, weil Klindworth entsprechende Anbaugeräte für seine Bauaufgaben einsetzt, was mit dieser umfassenden Ausstattung sehr gut möglich ist.

Takeuchi-TB290 (Foto: Wilhelm Schäfer GmbH)

Dass ein um 174° schwenkbarer Powertilt Drehmotor sowie ein hydraulischer Schnellwechsler für die Anbaugeräte zur Ausstattung gehören, ist für Klindworth eine notwendige und effektive Arbeitsvoraussetzung. Die Klindworth GmbH, 1939 gegründet, ist überwiegend im Tief- und Erdbau sowie Straßenbau und Pflasterung tätig; vorwiegend im norddeutschen Raum und hier in Buxtehude beim Bau einer großen Wohnanlage zum ersten Mal auch mit diesem neuen Takeuchi TB 290 CV. In Buxtehude werden mehrere großzügige Häuser mit Eigentumswohnungen angelegt. Erdaushub und -einbau, Zuwegungen und Tiefgarage gehören zu dem Teil des Bauprojekts, mit dem Klindworth beauftragt wurde. Bewegt werden müssen u. a. 40.000 m³ Erdreich.

Mit Partikelfilter

Der Takeuchi TB 290 CV ist hier vornehmlich im Einsatz, um in den Bereichen zu arbeiten, die mit den großen 20 und 30 t Baggern nicht erreicht werden können. Denn zum einen wird für diesen Einsatz seine Kraft benötigt - er hat eine Ausbrechkraft von 59,1 kN und eine Reißkraft von 40 kN - zum anderen ist seine Beweglichkeit von großem Vorteil. Er ist lediglich 2,20 m breit und hat einen Schwenkradius hinten von 1,65 m. Zudem kann sein Arm mit Grabgefäß bis zu 7,43 m weit reichen. Das ist zum Beispiel bei der Arbeit zwischen Ortbetonpfählen ein großer Vorteil. Und noch weitere Gründe haben den Takeuchi TB 290 CV für Klindworth interessant gemacht - gerade solche, die in der Praxis wirken. So ist der Motor mit einem Partikelfilter ausgerüstet. Und die Ketten werden durch einen hydraulischen Kettenspanner immer in der richtigen Spannung gehalten. Ein großer Vorteil, weil man dadurch Verschleiß minimiert, aber natürlich auch, weil man sich letztlich auf diese Automatik permanent verlassen kann.

Praxisnahe Ausstattung

Klindworth gefällt auch die sehr gute Verarbeitung und praxisnahe Ausstattung des Takeuchi Hydraulikbaggers: Zum Beispiel die Verrohrung der Hydraulikleitungen oder aber die große Kabine, die auch kräftigeren Personen ausreichend Bewegungsfreiheit bietet. Auch die weit aufklappbare Motorhaube, die elektrische Betankungspumpe, Klimaautomatik und viele andere Details sprechen für den Takeuchi TB 290 CV. Die gute Beratung, vor allen Dingen auch die Servicemöglichkeiten, die der regional zuständige Händler Schreiber Baumaschinen GmbH aus Bremen bietet, haben Klindworth letztlich überzeugt und zu der Entscheidung für diesen 8,7 t Bagger geführt.

 

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Wilhelm Schäfer GmbH

Rebhuhnstraße 2-4
68307 Mannheim/Sandhofen
Deutschland

Tel.: (0621) 7707-126
Fax: (0621) 7707-129

Email:
Web: http://www.wschaefer.de/

Empfohlen für Sie: