Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Bobcat hat seine neuen Kompaktbagger E17, E19 und E20 vorgestellt - die nächste Generation von 1-2 t Kompaktbaggern des Unternehmens. Die neuen Hochleistungsbagger, bieten eine hervorragende Kombination von Ausbrechkraft, Arbeitsbereich, Feinfühligkeit der Arbeitsgruppen, Hydraulikleistung und kurzen Taktzeiten sowie einen geräumigen und komfortabler Fahrerarbeitsplatz, Widerstandsfähigkeit und hervorragender Wartungszugang.

Kompaktbagger E17, E19 und E20 (Foto: Bobcat)

Die neuen Modelle könne auf Anhängern mit einer Tragkraft von 2.000 kg transportiert und dank neuer Verzurrpunkte einfacher gesichert werden. Ein ausfahrbarer Unterwagen, eine automatische Schwenkbremse sowie erweiterte Diagnosefunktionen und Instrumentierung sind nur einige der vielen Standardfunktionen, die in allen drei Baggern enthalten sind.

Optimaler Komfort und Sicherheit für den Bediener

So wie alle Kompakt-Baumaschinen von Bobcat sind die neuen Bagger auf den Bediener zugeschnitten und bieten optimale Ergonomie für Bediener aller Größen. Die neue Kabine ist mit großen Fenster und schmale Säulen ausgestattet und gewährleistet so eine maximale Rundumsicht.

Das neue 2-Tonnen-Modell E20 ist ein Bagger mit Zero-House-Swing-Funktionalität (ZHS). Das bedeutet, dass trotz der Vollkabine die Zero-Tail-Swing-Funktionalität (ZTS) erhalten bleibt und zusätzlich die sich innerhalb des Schwenkkreises drehenden Ecken des Oberwagenvorderteils besser geschützt werden. Die ZHS-Konfiguration des E20 Baggers erlaubt hierdurch 320° freie Rotation für die Arbeit in der Nähe von Objekten, ohne dabei auf Bedienerkomfort oder Leistung zu verzichten.

Dank der großen Türöffnung und der beim Einstieg des Fahrers vollständig wegschwenkbaren Konsole ist der Zugang zum Fahrersitz der Modelle E17, E19 und E20 absolut problemlos. Der reinigungsfreundliche Flachboden, dessen Bodenbleche zu Servicezwecken leicht entfernbar sind, bietet reichlich Fußraum, ergonomische Pedale und einfachen Zugang zu allen Steuerungen und dem Staufach. Darüber hinaus können die Fußpedale für zusätzlichen Bedienerfußraum eingeklappt werden, wenn diese nicht benötigt werden.

Der überragende Komfort aller drei Modelle ermöglicht Bedienern das bequeme Arbeiten über Stunden hinweg. Insgesamt machen die kompakte Größe und überragende Stabilität der neuen Baggermodelle E17, E19 und E20 diese Maschinen ideal für die meisten Einsätze unter beengten Platzverhältnissen.

Einzigartige Funktionen in dieser Klasse

Zu den Komfortfunktionen gehören: eine optionale Joystick-Steuerung für das Schwenken des Auslegers, eine Zusatzhydraulik mit drei Hilfsmodi für mehr Präzision, optionale Antriebsmotoren mit Automatikschaltung sowie Sitzoptionen für optimale Anpassung an die Bedürfnisse des Bedieners.

Die Bagger verfügen über eine neue Bedienkonsole, die eine schnelle und einfache Überprüfung aller Parameter auf einen Blick ermöglicht. Dazu gehören Standardanzeigen wie die Kraftstoff- und Drehzahlanzeige sowie darüber hinaus automatische Motorabschaltung, Vorglühautomatik, automatisches Ausschalten der Kabinenbeleuchtung und akustische Alarmsignale (im Störungsfall).

Weitere Funktionen umfassen eine Frontscheibe mit leichtem, stabilem Rahmen und Gasdruckfederunterstützung, eine schlüssellose Zündung für optimale Sicherheit, einen Batteriehauptschalter als Diebstahlschutz bei längerer Abstelldauer und eine automatische Schwenkbremse für sicheres Parken und Transportieren.

Die Hydrauliksysteme der neuen Modelle E17, E19 und E20 sorgen für die optimale Ausnutzung der Leistung des Baggermotors. Kurze Taktzeiten sorgen in Verbindung mit der leichtgängigen Kontrolle über die hohen Ausbrechkräfte für maximale Produktivität. Die in diesem Segment einzigartige Ausleger- und Zylinderdämpfung garantiert eine feinfühlige Bedienung der Maschine.

Mit ihrer hohen Standfestigkeit und Hubkraft sowie der proportionalen Zusatzhydraulik bieten die neuen Modelle E17, E19 und E20 maximale Vielseitigkeit beim Einsatz unterschiedlichster Anbaugeräte. Stabilität ist ausschlaggebend, um die Reißkräfte und Hubkapazitäten optimal nutzen zu können. Sie wird erreicht, indem der Unterwagen vollständig ausgefahren und der als Sonderausstattung erhältliche lange Planierschild eingesetzt wird. Darüber hinaus lässt sich die Stabilität des Modells E20, obwohl es sich hier um eine Maschine mit ZHS-Funktionalität handelt, mit der von Maschinen mit konventionellem Heck vergleichen.

Die hervorragende Ausschütthöhe macht das Beladen von Lkws einfach und die Reichweite auf Bodenhöhe sorgt dafür, dass die Maschine beim Graben nicht so oft umgesetzt werden muss. Das Aufnehmen und Platzieren von schweren Gegenständen lässt sich mit allen drei Modellen einfach vollziehen. Darüber hinaus sind diese Maschinen optional jetzt mit einer zertifizierten Objekthandhabungsvorrichtung erhältlich, bestehend aus: Lasthalteventilen für Ausleger und Löffelstiel, Einhakvorrichtung und Überlastwarnvorrichtung.

Ausfahrbarer Unterwagen

Vollständig eingefahren kann der Bagger auch schmale Passagen befahren, während er im voll ausgefahrenen Zustand, insbesondere beim Betrieb über die Seite, maximale Standfestigkeit bietet. Das Aus- und Einfahren erfolgt einfach und komfortabel über einen Schalter an der Bedienkonsole. Der lange Planierschild an der Front (Sonderausstattung bei allen drei Modellen) kann zur Unterstützung von Aufräumarbeiten eingesetzt werden. Er verbessert die Standfestigkeit des Baggers im Frontbereich erheblich.

Der Einsatz besonders widerstandsfähiger Werkstoffe macht die Bobcat-Modelle E17, E19 und E20 strapazierfähig und robust. Alle Komponenten und Konstruktionsmerkmale werden unter extremen Bedingungen getestet - und die Heckklappe aus schwerem Stahl sorgt für zusätzliche Widerstandsfähigkeit und Sicherheit bei der Arbeit.

Die Heckklappe und Seitenabdeckung können für einen Zugang zu den gut erreichbaren Komponenten, wie den leicht zu reinigenden nebeneinander angeordneten Kühlern, und zu weiteren Zugangspunkten für Routinewartungs- und Instandhaltungsarbeiten schnell geöffnet werden, wodurch die Stillstandzeit auf ein Minimum verkürzt wird. Darüber hinaus werden Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten durch die Diagnosefunktionen der neuen Bagger, unter anderem mit Anzeige der Fehlercodes auf der Bedienkonsole und der Anschlussmöglichkeit für das Service-Tool, zusätzlich erleichtert.

Video zu diesem Thema

E20 Kompaktbagger von Bobcat

 

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Bobcat EMEA

Dréve Richelle 167
1410 Waterloo
Belgien

Tel.: +32 (0)2371/6806
Fax: +32 (0)2371/6900

Email:
Web: http://www.bobcat.eu

Empfohlen für Sie: