Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Es muss nicht immer echter Naturstein sein. Längst haben Landschaftsarchitekten und Planer Pflaster- und Plattenbeläge aus Beton für die Gestaltung gehobener Außenanlagen entdeckt. Mit speziellen Produktions- und Bearbeitungsverfahren ist die Betonsteinindustrie in der Lage, Produkte mit zeitgemäßer Natursteinoptik anzubieten. Sie ermöglichen Lösungen auch auf höchstem ästhetischem Niveau. Bestes Beispiel ist die neue Gestaltungsplatte Adiano von KANN.

Adiano lässt sich überall dort einsetzen, wo puristische Eleganz gefragt ist. Platte und Mauer ergeben eine gestalterische Einheit. (Foto: KANN Baustoffwerke, Bendorf)

Einsatzgebiete für Adiano sind wenig belastete Bereiche wie Terrassen, Sitzplätze und Gartenwege. Die Platten überzeugen nicht nur durch ihr äußerst elegantes optisches Design, sondern auch durch ihre klaren Konturen. So entsteht der Eindruck einer großzügigen, unaufdringlichen Flächenbefestigung. Durch das Wet-Cast-Verfahren erhalten die Platten ihre unverwechselbare Oberfläche in Basaltoptik. Sie besticht sowohl durch ihre sehr feine Struktur, die sich auch an den Plattenseiten findet, als auch durch den dunkelgrauen Farbton, der an das Vorbild Basalt angelehnt wurde. Darüber hinaus ist durch die zurückhaltende Farbgebung eine Kombination mit anderen Materialien aus der modernen Gartengestaltung wie Holz, Naturstein oder Kies möglich.

Die Platten sind in den Formaten 60 x 60 x 4 cm und im Langformat 60 x 30 x 4 cm erhältlich, mit denen sich auch verschiedene Verlegemuster realisieren lassen. Durch ihre ebene Oberfläche sind sie angenehm zu begehen. Adiano ist frostwiderstandsfähig und erfüllt die Vorgaben der DIN EN 13198 für Betonfertigteile, Straßenmöbel und Gartengestaltungselemente.

Getreu dem System-Gedanken entwickelte KANN passend zu den Adiano-Platten die Adiano-Walling mit der Optik einer Basaltstein-Schichtmauer. Durch die Kombination beider Produkte lassen sich geschlossene Konzepte verwirklichen, die sowohl die Flächengestaltung als auch die vertikale Komponente einbeziehen.

 

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

KANN GmbH Baustoffwerke

Bendorfer Straße 180
56170 Bendorf-Mülhofen
Deutschland

Tel.: (02622) 707-0
Fax: (02622) 707-165

Email:
Web: http://www.kann-baustoffwerke.de/

Empfohlen für Sie: