Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Häckselarbeiten in Kommunen, auf Friedhöfen oder im Garten- und Landschaftsbau hat sich die Arborist-Serie von GreenMech inzwischen bewährt. Mit dem Modell Arborist 190 erweitert der englische Hersteller die beliebte Serie nun in den oberen Bereich. Der Anhänger-Häcksler Arborist 190 präsentiert sich als optimaler Begleiter auf Baumpflegeeinsätzen, bei denen viel Schnittgut anfällt - denn er ist ein echter Vielfraß.

Arborist 190

Anhänger-Häcksler (Fotos: GreenMech)

Er punktet vor allem mit einer vergrößerten Walzenöffnung: 19 mal 28 Zentimeter sind eine gute Größe, um auch stark astiges Material aufnehmen zu können. Verbessert wird diese Leistung außerdem dadurch, dass der maximale Stammdurchmesser von 19 Zentimetern nicht wie bei herkömmlichen Häckslern durch eine quadratische, sondern durch eine rechteckige Öffnung eingezogen wird. Dank des 45 PS Turbodiesel-Motors von Kubota wird der Arborist 190 auch leistungsmäßig dem größeren Material gerecht und zerhäckselt mit Leichtigkeit selbst stärkeren Baumschnitt.

Die serienmäßig vorhandene NoStress-Einheit steuert den Einzug des Schnittguts und verhindert ein Überlasten und Abwürgen des Motors. Ein Zuviel an Material wird mit der Rückwärts-Automatik noch einmal ein Stück herausgeschoben, um daraufhin neu eingezogen zu werden. Wie die anderen Arborist-Modelle liefert der Arborist 190 mit seiner Leistungsstärke eine hervorragende Hackschnitzelqualität nach G30-Norm.

Aber auch in anderen Punkten übernahm GreenMech beim Arborist 190 die bewährten und beliebten Leistungsmerkmale der Arborist-Geschwister: Alle Arboristen zeichnen sich durch eine besonders einfache Bedienung und Wartungszugänglichkeit aus. So muss lediglich eine Klappe geöffnet werden, um an den Motor zu gelangen. Um diese Leistungsvorteile auch für Kunden zugänglich zu machen, die in unwegsamem Gelände oder in matschigem Untergrund arbeiten müssen, hat GreenMech gleich noch den passenden Raupen-Häcksler auf den Markt gebracht: Der ArbTrak 190 vereint die Aufnahmefähigkeit und Motorleistung des Arborist 190 mit der Stabilität und Flexibilität eines Raupenfahrwerks. Der Raupen-Häcksler überwindet Hindernisse mit einer Höhe von bis zu 27,4 Zentimetern und ist mit einer Geschwindigkeit von 3 km/h schnell dort, wo man ihn braucht.

Hier liegt der Unterschied zwischen den beiden Brüdern: Der Arborist 190 wird mit einem Fahrzeug direkt zum Einsatzort gebracht und dort stationär aufgestellt; der ArbTrak 190 kann mit seinem Raupenfahrwerk am Einsatzgebiet selbstständig an das Material heranfahren und den Bediener auf einem einklappbaren Fahrerstand bequem mitnehmen.

 

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Greenmech Ltd.

Raifeisenstraße 20
57462 Olpe
Deutschland

Tel.: +49 (0)2761/720990-0
Fax: +49 (0)2761/720990-20

Email:
Web: http://www.greenmech.de

Empfohlen für Sie: