Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Der neue Stufe IV-konforme DX170W-5 Mobilbagger von Doosan Construction Equipment bietet eine signifikant höhere Leistung in allen Bereichen. Er kombiniert höheren Komfort und Kontrollierbarkeit mit neuen Funktionen, die für eine Steigerung der Kraftstoffeffizienz, Betriebsdauer und Rentabilität sorgen und dabei den Schwerpunkt auf höhere Leistung, Robustheit und Wendigkeit legen. Wie alle Stufe IV-konformen Maschinen von Doosan zeichnet er sich durch ein neues markantes Maschinendesign und viele neue erweiterte Funktionen aus, die weit über die Einhaltung der Stufe IV-Abgasnormen hinausgehen. Sie setzen einen neuen weltweiten Standard für Mobilbagger.

DX170W-5 (Foto: DOOSAN)

Der DX170W-5 verfügt im Vergleich zu den Modellen der vorherigen Generation über 10 % mehr Motorleistung, 5 % mehr Motordrehmoment und 5 % mehr Zugkraft. Die Schwenkgeschwindigkeit kann nun 10,8 U/min erreichen und das Schwenkdrehmoment wurde um 4 % erhöht. Die Hauptpumpenleistung wurde um 9 % erhöht und dank des höheren Drucks innerhalb des neuen Negacon-Hydrauliksystems ist eine erhebliche Erhöhung der Löffelkraft um 10 % sowie eine um 3 % höhere Reißkraft am Löffelstiel zu verzeichnen.

Das um 220 kg schwerere Gegengewicht des DX170W-5 sorgt gemeinsam mit der um 4 cm breiteren Maschine und dem 5 cm breiterem Radstand für eine gesteigerte Hubkapazität bei gleichzeitig verbesserter Stabilität und Fahrkomfort. Die Hubkapazität über die Front wurde um 10 % und über die Seite um 6 % verbessert. Weitere wichtige Aspekte umfassen das neue „CabSus“ Kabinenfederungssystem, das Vibrationen um 20 % und Geräusche im Inneren der Kabine um 4 dBA reduziert, wodurch noch mehr Sicherheit und Komfort für den Fahrer ermöglicht wird.

Vorbildlicher Komfort, bessere Manövrierbarkeit

Die standardmäßig für die neue Kabine angebotenen Funktionen für Ergonomie und Komfort zählen zu den besten der Branche und umfassen den weltweit exklusiven Tippschalter von Doosan. Dieser ermöglicht die Auswahl von 4 Betriebs- und 4 Leistungsmodi, Kontrolle von Druck und Fluss der Zusatzhydraulik direkt vom Fahrersitz aus, proportionale Kontrolle von Joystick- und Pedalsteuerung mit ausgezeichneter Manövrierbarkeit über kurze Joysticks mit geringem Joystickweg sowie ein neues System, das den Einsatz von Zweiwegehydraulik ermöglicht, die wahlweise über Joystick oder die Pedale gesteuert werden kann.

Der Fahrer profitiert darüber hinaus von einer verbesserten Sicht zur Seite und von einem neuen benutzerfreundlichen 7-Zoll-TFT-LCD-Farbmonitor auf der Steuerkonsole, vollautomatischer Klimaanlage, mehr Staufächern für Papiere und andere Gegenstände sowie einem optimierten Layout mit den wichtigsten Bedienelementen zusammengefasst auf der rechten Seite der Konsole. Die neue luftdicht verschließbare Kabine umfasst Dichtungen, Luftfilter und erhöhten inneren Luftdruck, um Staubeintritt in die Kabine zu verhindern (ISO 10263-3).

Flotten-Managementsystem CoreTMS jetzt Serienausrüstung

Der DX170W-5 wird, wie alle neuen LC-5 Modelle mit mehr als 14 Tonnen, mit dem werkseitig vorinstallierten neuen drahtlosen CoreTMS Flotten-Managementsystem ausgeliefert. Es wurde speziell für die Doosan-Baureihe entwickelt und liefert umfassende Informationen über die Leistungsdaten der Maschine über ein duales System (Satellit, GSM). Weil die Software im CoreTMS-S jetzt direkt mit dem EPOS-System des Doosan-Baggers kommunizieren kann, ist es in der Lage außerordentlich detaillierte Informationen zu liefern. Das CoreTMS-System ist auch als Kit zum Nachrüsten erhältlich und wird bei LC-5-Baggern mit einem kostenlosen 3-Jahres-Abonnement geliefert. Kunden bekommen ihren eigenen Account, sodass sie die Maschinen ihres Fuhrparkes mit dem System verwalten können.

Mehr Leistung, geringerer Kraftstoffverbrauch

Der DX170W wird durch den erprobten 6 Zylinder wassergekühlten Doosan DL06P-Dieselmotor angetrieben, der für Bequemlichkeit und geringe Kosten sorgt, da er die Anforderungen der Stufe IV-Abgasnorm erfüllt, ohne dass ein Dieselpartikelfilter (DPF) erforderlich ist. Dies wird durch den Einsatz der Nachbehandlungstechnologien der gekühlten Abgasrückführung (AGR) und selektiven katalytischen Reduktion (SCR) ermöglicht. Der DL06P-Motor sorgt für eine Leistung von 113,3 kW (154 PS) bei 2000 U/min, einer Steigerung der Motorleistung um 10 %.

Neben dem DL06P-Motor, der einer der zuverlässigsten und kraftstoffsparendsten Doosan-Motoren aller Zeiten ist, wurden weitere innovative und exklusive Funktionen eingeführt, die den Kraftstoffverbrauch im Vergleich zu Modellen der vorherigen Generation um durchschnittlich 10 % senken. Zu diesen neuen Funktionen gehört der neue "Tageszähler-Einstellung"-Bildschirm, der dem Betreiber die Übersicht über den Kraftstoffverbrauch täglich (oder über einen gewünschten Zeitraum) direkt von der Bedienkonsole aus ermöglicht. Darüber hinaus steht für weitere Kraftstoffeinsparungen das speziell von Doosan entwickelte System Smart Power Control (SPC) zur Verfügung, das die Leistung von Motor und Pumpe überwacht und unnötige Leistung in Abhängigkeit der Schwere der Arbeit (gering oder schwer) begrenzt. Das SPC kann in allen 4 Arbeitsmodi (E, S, P, P+) eingesetzt werden.

Die elektronische Lüfterkupplung des DX170W-5 Mobilbaggers sorgt für weitere Kraftstoffersparnis, indem der Kühlventilator bei optimaler Geschwindigkeit betrieben wird. Ausgehend von der Kühlmittel-, Hydrauliköl- und Ladeluftkühlertemperatur und von den bezweckten Motordrehzahlen wird die Lüfterdrehzahl elektronisch gesteuert. Dadurch sinken der Geräuschpegel des Lüfters und der Kraftstoffverbrauch erheblich.

Eine als Sonderausstattung erhältliche Seitenblickkamera und die Bedienkonsole ermöglichen die Kombination der Ansichten von Heck- und Seitenkameras auf demselben Bildschirm durch einfachen Knopfdruck auf der Bedienkonsole. Für mehr Sicherheit beim Einsatz der Kameras bleibt nun eine Menüleiste geöffnet, sodass für den Fahrer trotzdem eventuelle Warnmeldungen und Stände wichtiger Instrumente zu sehen sind. Zusätzlich wurde standardmäßig ein Schutzgitter angebracht.

Geringere Gesamtbetriebskosten

Der Unterwagen wurde verstärkt, um Belastungskräfte zu verringern und die Widerstandsfähigkeit zu verbessern. Die Auslegerbrücke wurde ebenfalls verstärkt, indem zu einer kastenförmigen Baugruppe übergegangen wurde, die für zusätzliche Robustheit über eine erhöhte Dicke der meisten Teile verfügt. Das Planierschild und H-Link wurde verstärkt für höhere Steifigkeit und verbesserte Befestigung zwischen den beiden Strukturen. Die Planierschildhöhe wurde erhöht und verfügt über eine verbesserte Form, die das Ziehen und Mischen von Materialien erleichtert. Die Größe der Auslegerabdeckungen wurde reduziert, um die Möglichkeit einer Beschädigung zu verringern.

Die aus Gussstahl gefertigten Anschluss- und Verbindungsstutzen des Löffelstiels sowie die Seitenplatten wurden kombiniert, um die Stabilität zu erhöhen. Die Rohrleitungsführungen sind überarbeitet, um Beeinträchtigungen zwischen Schläuchen und Rohrleitungen zu vermeiden, was sich in geringerem Druckverlust bemerkbar macht. Der Gummiabstandhalter für Doppeltbereifung verfügt über ein neues symmetrisches Design und eine enge Verbindung zur Felge, dadurch wird sichergestellt, dass keine Biegung auftritt und eine gute Verbindung hergestellt wird, um Einwirkungen durch Steine oder andere Materialien zu widerstehen.

Zur weiteren Maximierung der Widerstandsfähigkeit und Lärmreduzierung sind alle Modelle mit EM-Buchsen (EM = Enhanced Macro-Surface) und einem Luftvorfilter ausgestattet. Befindet sich Wasser im Kraftstoff ertönt jetzt ein akustischer Alarm, um dauerhafte Schäden am Motor zu vermeiden. Ignoriert der Fahrer diesen Alarm auch nach mehreren Warnungen, wird für Motor und Pumpe eine automatische Leistungsminderung eingeleitet.

Der vergrößerte Öffnungswinkel der Haube sorgt für eine bessere Sicht auf die Bauteile. Der Öffnungswinkel der Haube wurde auf 57,3 ° erhöht und die Höhe der Türöffnung beträgt nun 1333 mm. Die Batteriekapazität wurde auf 2 x 150 AH (950 cca) gesteigert. Somit wird für eine starke Anlassleistung in kalter Umgebung gesorgt. Die Lichtmaschine hat eine standardmäßige Leistung von 80 A. Die Batterie befindet sich in der Aufbewahrungsbox während sich die Kraftstoffpumpe wie gewohnt im Pumpenfach befindet.

Der Motor-Notabschalter wurde auf die Sitzseite verlegt, sodass er jetzt direkt vom Boden aus zugänglich ist und im Notfall schneller betätigt werden kann.

Alle aktuellen Sonderausrüstungen sind für das neue Modell DX170W-5 erhältlich, darunter Monoblock, Verstellausleger, kurze und lange Löffelstiele, Hydraulikleitungen, etc.

 

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Doosan Infracore Construction Equipment

Drève Richelle 167
B-1410 Waterloo
Belgien

Tel.: +32 (0)2371/6841
Fax:

Email:
Web: http://www.doosanequipment.de

Empfohlen für Sie: