Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Die seit Frühjahr 2015 erhältlichen professionellen 36 Volt-Gartengeräte von Bosch für die gewerbliche Gartenpflege bieten in puncto Umweltfreundlichkeit und Bedienkomfort echte Vorteile gegenüber benzinbetriebenen Geräten: Dank der Akku-Technologie mit 6,0 Ah starkem, wetterfestem Lithium-Ionen-Akku gehören belastende Abgase der Vergangenheit an.

Rasenmäher GRA 48 Professional (Foto: Bosch)

Die Rasenmäher GRA 48 Professional und GRA 53 Professional sowie die Freischneider GFR 25 Professional und GFR 42 Professional verfügen über wartungsfreie, bürstenlose EC-Motoren und starten bequem per Knopfdruck. So produzieren sie – im Gegensatz zu Geräten und Maschinen mit Verbrennungsmotor – keine umweltbelastenden Emissionen, deren europaweit geltende Grenzwerte laut Deutscher Umwelthilfe von zahlreichen Herstellern sogar oft überschritten werden¹. Damit schonen die 36 Volt-Gartengeräte sowohl die Umwelt als auch den Anwender und sind darüber hinaus günstiger im Betrieb. Bereits im ersten Jahr kann sich, je nach Intensität der Nutzung, die Investition in die Bosch Akku-Technologie bezahlt machen.

Deutlich geringere Lautstärke gegenüber Benzingeräten

Hinsichtlich der Lautstärke bieten die professionellen Rasenmäher und Freischneider der 36 Volt-Serie von Bosch ein weiteres Plus. Sie sind mindestens 50 Prozent leiser als vergleichbare benzinbetriebene Profi-Geräte und das bei gleicher Leistung. Innerhalb einer Stunde können Anwender mit den professionellen Gartengeräten dieselbe Fläche bearbeiten wie mit einem Benzingerät – jedoch unter Bedingungen, die für die Gesundheit deutlich schonender sind. Der Freischneider GFR 25 Professional mit Metallmesser erzeugt beispielsweise bei der Anwendung nur 79 Dezibel und ist damit gerade mal so laut wie ein Staubsauger. Ein vergleichbarer benzinbetriebener Freischneider arbeitet hingegen mit rund 100 Dezibel und hat damit die Lautstärke eines Presslufthammers. Der geringere Geräuschpegel der professionellen Bosch Gartengeräte ist somit ein zusätzlicher Vorteil für den Anwender, denn Lärmschwerhörigkeit ist laut der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) nach wie vor die am häufigsten anerkannte Berufskrankheit in Deutschland². So eignen sich die Geräte besonders für Einsatzbereiche, wo die Lärmbelastung eher gering gehalten werden sollte, zum Beispiel in Erholungsgebieten, rund um Kitas und Schulen oder auf Arealen, die an Hotels oder Krankenhäuser angrenzen.

Gesundheitsschonender dank weniger Vibrationen

Der sanft laufende Elektromotor der Bosch 36 Volt-Gartengeräte erzeugt weniger Vibrationen als ein wartungsintensiver Verbrennungsmotor in benzinbetriebenen Rasenmähern oder Freischneidern. Dadurch ist das Risiko für den Anwender weitaus geringer, durch langjährige Hand-Arm-Vibrationen an ernstzunehmenden Durchblutungsstörungen zu erkranken. Diese können sich beispielsweise in der sogenannten „Weißfingerkrankheit“ äußern. Mit Blick auf die Verantwortung gegenüber ihren Angestellten sollten Arbeitgeber dieses Risiko nicht außer Acht lassen. Die Vibrationswerte der professionellen Bosch Freischneider und Rasenmäher liegen deutlich unter den kritischen Grenzwerten der in Deutschland seit 2007 geltenden Lärm- und Vibrations-Arbeitsschutzverordnung³. Diese Grenzwerte basieren auf europaweit geltenden Richtlinien für Arbeitssicherheit und beziehen sich auf eine tägliche, durchschnittlich achtstündige Nutzung. Durch die geringeren Vibrationen der 36 Volt-Akku-Gartengeräte können Anwender kontinuierlicher arbeiten, ohne aus gesundheitlichen Aspekten Pausen einlegen zu müssen.

Für unterbrechungsfreies Arbeiten sorgt auch der 6,0 starke Lithium-Ionen-Akku sowie das zugehörige Ladegerät. Es lädt den Akku mit zehn Ampere Ladestrom in 30 Minuten zu 80 Prozent und in 42 Minuten zu 100 Prozent. Damit ist der Akku schneller geladen als beim Einsatz im Gerät entladen. Die einzigartige Bosch CoolPack-Technik mit Aluminium-Kühlrippen schützt die Zellen darüber hinaus zuverlässig vor Überhitzung. Dadurch kann der Akku seine Kapazität auch bei intensiven Anwendungen voll ausschöpfen. Akku und Ladegerät sind zudem wetterfest und können selbst bei Regen problemlos eingesetzt, gelagert oder transportiert werden. Das maximiert die Auslastung der Geräte.

Die Gartengeräte des Bosch Profi-Programms sind im Fachhandel erhältlich.

 

 Links zu diesem Thema:

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Robert Bosch GmbH

Postfach 10 01 56
70745 Leinfelden-Echterdingen
Deutschland

Tel.: +49 (0)180/3335799
Fax: +49 (0)711/7581930

Email:
Web: http://www.bosch-pt.com

Empfohlen für Sie: