Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Die SIVAL ist die einzige Messe in Frankreich, die ein komplettes Angebot an Ausrüstungen und Dienstleistungen für den gesamten spezialisierten Pflanzenanbau präsentiert: Weinbau, Önologie, Gartenbau, Obst- und Gemüseanbau, Saaten, Heil- und Gewürzpflanzen, Apfelwein. Die Messe findet vom 12. bis 14. Januar 2016 im Parc des Expositions in Angers/Frankreich statt.

Zip Grow stellt in Angers ein innovatives Verfahren zur vertikalen Pflanzenzüchtung in Hydrokultur vor (Bildquelle: Zip Grow Farmers).

Im Mittelpunkt dieser Ausgabe stehen die landwirtschaftlichen Produktionstechniken von morgen: neue Anbauverfahren, Sorteninnovationen, urbane Landwirtschaftskonzepte sowie digitale Landwirtschaft. Zwei Highlights der Messe vermitteln den erwarteten 21.000 Besuchern Einblicke in die aktuellen Trends: die Branchentreffpunkte des Vegepolys International Business Event (VIBE) sowie die internationale Konferenz Vegepolys Symposium, die sich mit den Obstsorten der Zukunft befasst.

Internationaler Branchentreffpunkt

Am Dienstag, den 12. Januar 2016 erwarten die Besucher zwei internationale Highlights mit den Branchentreffpunkten des Vegepolys International Business Event (VIBE) sowie der internationalen Konferenz Vegepolys Symposium, die sich mit den zukünftigen Obstsorten befasst.
Das Vegepolys International Business Event (VIBE) ist eine Branchenveranstaltung, die vom Wettbewerbscluster für Pflanzenanbau Vegepolys in Zusammenarbeit mit SIVAL und den Entwicklungsagenturen der Region Pays de la Loire ins Leben gerufen wurde. Sie richtet sich an ausländische Unternehmen, die kommerzielle und wissenschaftliche Partnerschaften mit französischen Unternehmen aufbauen wollen. Ausländische Unternehmen können sich außerdem über die Region informieren, die zu den führenden Zentren des Pflanzenanbaus zählt, um hier eine geschäftliche Aktivität (Partnerschaft oder Niederlassung) aufzunehmen. Informationen und Anmeldung auf der Plattform des VIBE.

Einen Rekordwert erreicht auch die Anzahl der Aussteller: 600 Aussteller (davon 12 Prozent aus dem Ausland) werden auf der dreitägigen Messe vertreten sein.

Obst der Zukunft

Nach den Themen „Wasser“ in 2013, „Schutz von Obstplantagen“ in 2014 und „Biokontrolle“ in 2015 befasst sich die internationale Konferenz Vegepolys Symposium im Jahr 2016 mit der Zukunft der Obstsorten: von wissenschaftlichen Erkenntnissen zu den Sorten von morgen. Der Obstanbau ist ein Wirtschaftssektor, der durch harte internationale Wettbewerbsbedingungen gekennzeichnet ist und sich auf soziale (organoleptische Eigenschaften, Ernährungserwartungen der Verbraucher) und ökologische Herausforderungen (Nachhaltigkeit des Anbaus, Klimawandel) einstellen muss.

Sorteninnovation ist einer der Ansätze, die es ermöglichen, diesen Herausforderungen und dem globalen Wettbewerb im Obstanbau zu begegnen. Beispiele dafür sind die neuen Apfel-, Erdbeer- und Tomatensorten Ladina, Rockit, Osiris und Kendras. Kendras ist die erste Tomatensorte, die gegen den Eipilz Phytophtora infestans resistent ist. Osiris stellt eine Erdbeersorte dar, die gegen die Pilzkrankheit Mehltau resistent ist. Ladina ist die erste Apfelsorte, die aus einer Kreuzung zwischen der Fuji und der Topaz stammt und bisher unbekannte Aromen aufweist. Die Firma Star Fruits Diffusion bringt mit dem Konzept des ,,Apfel Snackings“ den weltweit ersten Miniatur-Apfel ,,Rockit‘‘ auf den Markt.

Die Landwirtschaft von Morgen: vertikale und urbane Landwirtschaft

Im Jahr 2016 ist der Fokus der SIVAL auf die Entwicklungen gerichtet, die die Landwirtschaft von morgen prägen werden: von der vernetzten Landwirtschaft über die urbane Landwirtschaft bis hin zu neuen Varietäten. Im Bereich der urbanen Landwirtschaft stellt Agricooll recycelte umweltschonende Container her, die weniger Pestizide und 90 Prozent weniger Wasser verbrauchen. Diese sind als Anreiz für Stadtbewohner gedacht, um Früchte und Gemüse in Stadtvierteln anzubauen.

Auch das Unternehmen Zip Grow aus Lyon stellt ein innovatives Verfahren zur vertikalen Pflanzenzüchtung in Hydrokultur vor (das sogennante ,,Vertical Farming‘‘). Es kann als vertikaler Garten oder Pflanzenwand in Supermärkten verwendet werden. Obst und Gemüse können dann direkt vom Kunden gepflückt werden.

Digitale Landwirtschaft

Im Bereich der digitalen Landwirtschaft stellen vier Unternehmen ihre Innovationen vor. Diese reichen von der landwirtschaftlichen Betriebsführung und Arbeitsoptimierung bis hin zur Analyse von Ökosysteme.

Weena entwickelt eine Mehrsensorentechnik, um Feldarbeiten zu optimieren, und den Zeitpunkt der Aussaat zu bestimmen.

Advansee hat ein Zählsystem von fliegenden Insekten entwickelt. Diese Lösung hilft das Verschwinden von Insekten besser zu verstehen und die Verringerung der Bestäubung zu bekämpfen.

Cybeetech bietet Software und Dienstleistungen zur Erntevorhersage sowie für die Optimierung von Ernteerträgen.

Ekylibre ist eine App für die landwirtschaftliche Betriebsführung (einer oder mehrerer landwirtschaftlicher Betriebe).

 

 Links zu diesem Thema:

Empfohlen für Sie: