Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

So wird die Pflicht zur Kür Climb-Update®: Einmal im Jahr zum Klettertreff

Von: 

Wer als professioneller Baumkletterer in der Baumpflege tätig ist, kennt sie: die jährliche Unterweisung. Jeder Unternehmer ist verpflichtet, seine Baumkletterer einmal im Jahr zu unterweisen. Mit dem Climb-Update® wird aus dieser Pflichtübung eine Kür. Denn bei der Münchner Baumkletterschule ist man der Ansicht, dass Unterweisung zwar sein muss, Langeweile aber nicht!

Baumkletterer in der Baumpflege (Foto: Münchner Baumkletterschule)

Was genau ist das Climb-Update®? Einmal im Jahr – immer zur gleichen Zeit – findet in verschiedenen Regionen deutschlandweit zwischen April und Oktober der jährliche Klettertreff statt. Das Programm umfasst die Erste-Hilfe-Auffrischung, die jährliche Rettungsübung und die jährliche Unterweisung, einen Kletterworkshop und natürlich die neuesten Informationen in Sachen Klettertechnik. Optional kann auch die jährliche PSA-Prüfung durchgeführt werden. So bringen sich die Teilnehmer auf den aktuellen Stand mit neuen Geräten, Techniken und Tricks sowie dem fachlichen Austausch mit Berufskollegen.

Die Erste-Hilfe-Auffrischung ist auf die Seilklettertechnik (SKT) abgestimmt, eignet sich natürlich aber auch für Bodenleute. Während des diesjährigen Kletterworkshops am ersten Tag – im Anschluss an den Erste-Hilfe-Kurs – wird der brandneue RopeGuide TwinLine aus der Ideenschmiede Advanced Ropeclimbing Technology mit all seinen Anwendungsmöglichkeiten vorgestellt.

Am zweiten Tag werden die klassischen Rettungssituationen am stehenden Seil, im Außenastbereich und die Steigeisenrettung demonstriert und eingeübt. Jeder Teilnehmer kann für sich die Rettungszenarien auswählen, bei denen er für sich und seine Arbeit am meisten Bedarf sieht.

Neu in diesem Jahr: Abstimmung mit zusätzlichen Kursen vor Ort

Das Climb-Update® ist in diesem Jahr deutlich besser in das zusätzliche Kursangebot der Münchner Baumkletterschule eingebettet. Das bedeutet, dass es an den jeweiligen Standorten – wie Hamburg, München oder Berlin – bestens mit weiteren Kursen kombiniert werden kann. Die Teilnehmer haben so die Möglichkeit, sich breit gefächert weiterzubilden und nicht nur für einen oder zwei Tage anreisen zu müssen.

Außerdem finden 2016 zum ersten Mal die Kurswochen der Münchner Baumkletterschule in Norddeutschland (Trappenkamp), in Mecklenburg-Vorpommern (Rheinsberg) und in Bayern (München) statt. Dieses Angebot bündelt verschiedenste Kurse in einer Woche an einem Ort. Natürlich ist auch das Climb-Update® an diesen drei Standorten in die jeweilige Kurswoche eingebettet.

Climb-Update® auch direkt vor Ort möglich

Zusätzlich zu den jährlichen Terminen in der Region gibt es die Möglichkeit, dass Climb-Update® direkt vor Ort als Inhouse-Schulung zu buchen. Gemeinsam mit dem jeweiligen Unternehmen werden die Inhalte ganz speziell auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmt. Die Münchner Baumkletterschule übernimmt für Chef, Unternehmen und Mitarbeiter die Organisation des jährlichen Pflichtprogramms.

 

Links zu diesem Thema: