Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Immer weniger Budget von Bund und Ländern stellt viele Kommunen vor große finanzielle Schwierigkeiten bei der Neuanschaffung von Fahrzeugen. Aus diesem Grund rückt gerade der Traktor in den letzten Jahren als multifunktionaler Geräteträger immer mehr in den Fokus der Entscheider.

Doppelsitzkabine für die Kompakttraktoren Boomer 40 HST und Boomer 50 HST (Foto: New Holland Deutschland)

Egal ob Kompakttraktoren für den Einsatz auf Geh- und Radwegen, zur Rasen- und Grundstückspflege, oder leistungsstarke Großtraktoren aus der Landtechnik für den Großflächeneinsatz bei der Straßenreinigung im Baubereich oder im Transport: Durch die Vielzahl der möglichen Anwendungen und das beinahe unendliche Angebot von maßgeschneiderten Anbaugeräten, erfüllen Traktoren in praktisch jedem Anwendungsbereich hervorragende Dienste.

Sie sind dazu deutlich günstiger in der Anschaffung und im Unterhalt als viele kommunale Spezialfahrzeuge. Der große Nachteil zu den sogenannten Kommunalfahrzeugen ist - wie sich in der Praxis herausgestellt hat - nicht die Fahrgeschwindigkeit. Die Strecken im Kommunalbereich sind in den meisten Fällen überschaubar, sodass der tatsächliche Zeitvorteil als unbedeutend zu betrachten ist. Ein echtes Problem ist jedoch die Anzahl der vorhandenen Sitzplätze, denn über 80% der kommunalen Arbeiten müssen nicht zuletzt aus sicherheitstechnischen Gründen von zwei Personen ausgeführt werden. Wenn jedoch der Traktor nur einen Sitzplatz hat, muss für den zweiten Mitarbeiter ein zusätzliches Fahrzeug zur Verfügung gestellt werden, damit auch dieser an den Einsatzort gelangt. Bei den Großtraktoren wurde dieses Problem mittlerweile von allen Herstellern durch geräumige Komfortkabinen mit Beifahrersitz gelöst. Bei Kompakttraktoren sah dies jedoch bisher ganz anders aus: denn wie das Wort "kompakt" schon andeutet, müssen diese Traktoren sehr schmal ausgeführt werden, um die Arbeiten auf Rad- und Gehwegen durchführen zu können. Für den kleinen Leistungsbereich bis 37 PS gibt es bereits vereinzelt Lösungen am Markt - jedoch liegt der Leistungsbedarf für Traktoren bei professionellen Anwendungen künftig mehr im Bereich zwischen 45 PS und 50 PS.

Aus diesem Grund hat die Firma TTC in Zusammenarbeit mit New Holland für die Boomer Kompakttraktoren 40/50 HST die Doppelsitzkabine COMFORT II entwickelt. Diese Kabine bietet viel Platz, Bewegungsfreiheit und Sitzkomfort für zwei erwachsene Personen. Bereits seit Anfang März 2016 werden die New Holland Boomer mit dieser Kabine sehr erfolgreich bei Kommunen vorgeführt. Ab der GaLaBau 2016 in Nürnberg sollen die Kabinen in Europa angeboten werden.

Den New Holland Messestand finden Sie auf der GaLaBau in Halle 7A / 7A-214.

 

 Links zu diesem Thema:

Empfohlen für Sie: