Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Herder entwickelt und baut vielseitig einsetzbare Maschinen der Spitzenklasse. So hat sich Herder auch mit der Entwicklung einer Produktlinie von Stubbenfräsen befasst. Diese Produktlinie gehört seit 2011 zu den Aktivitäten von Herder.

Herder SWC-410H und SCT-410H (Foto: Herder-Fermex)

Höhere Leistung Die Maschinen verfügen über eine zusätzliche hydraulische Pumpe zum Bedienen des Fräsarms und zum Fahren. Diese Änderung des Hydrauliksystems sorgt für eine größere Kapazität und damit für eine bessere hydraulische Leistung.

Geringere Wartungskosten Wie bei den Vorgängermodellen haben auch die neuen Modelle keine verschleißanfälligen Antriebsteile. Beispiele hierfür wären Keilriemen, Kupplungen, Getriebe usw. Dies sorgt für beträchtlich geringere Wartungskosten und reduziert die Ausfallzeiten auf ein Minimum.

Bedienerfreundlichkeit Mit dem Einschalten des Fräsrads wird die Bedienung auf 'Zeitlupentempo' gesetzt. Das bedeutet, das Fahrtempo wird reduziert. Dadurch verringert sich die Gefahr von Bedienfehlern und die Maschine arbeitet genauer. Wird das Fräsrad wieder ausgeschaltet, wird die Maschine automatisch auf 'hohe Geschwindigkeit' zurückgeschaltet. Die Radausführung hat dann ein Fahrtempo von 5 km/h und die Raupenausführung von 4 km/h.

Die Ausführung mit Raupenfahrgestell, die SCT-410H, ist optional mit Fernsteuerung lieferbar. Dadurch kann sich der Bediener stets die günstigste Position mit der besten Sicht auf die Arbeiten suchen.

Kompakt und wendig Mit einer Breite von 79 cm sind diese Maschinen die kompaktesten und wendigsten Stubbenfräsen der Serie. Dank der kompakten Maße ist es möglich, nahezu jeden Baumstumpf zu erreichen. Dies macht die Maschinen vielfältig einsetzbar. Trotz der kompakten Maße ist eine Frästiefe von bis zu 42 cm möglich.

Weitere Informationen HERDER Ronald Melse, Sales Manager, +316 25165524, sales(at)herder.com

Video zu diesem Thema

Herder stump cutter SCT-410H video

 

Links zu diesem Thema:

Empfohlen für Sie: