Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Auf ihrer Regionalversammlung am 15. März 2011 in Erbach standen für die Mitgliedsbetriebe der Region Donau-Iller im Verband GaLaBau Baden-Württemberg e. V. die Wahlen des Regionalvorstandes turnusgemäß auf dem Programm.

Landschaftsgärtner der Region Donau-Iller: Thomas Zink, Cordula Brand, Eberhard Gall, Patrick Wolther. (Foto: VGL BW)

Cordula Brand aus Ulm übernimmt den Regionalvorsitz der Landschaftsgärtner in der Region Donau-Iller. Die Garten- und Landschaftsbauunternehmerin übernimmt das Amt von Eberhard Gall aus Erbach, der das Amt seit 2001 inne hatte. Eberhard Gall, in dessen Amtszeit die Region auf 40 Mitgliedsbetriebe angewachsen ist, unterstützt Cordula Brandt als stellvertretender Regionalvorsitzender. Thomas Zink, Garten- und Landschaftsbauunternehmer aus Staig, wurde in das Amt des Regionalbeauftragten für Ausbildung einstimmig wiedergewählt. Patrick Wolther, Garten- und Landschaftsbauunternehmer aus Schemmerhofen-Altheim, ist neuer Regionalbeauftragter für Öffentlichkeitsarbeit. Er übernimmt das Amt von Uschi App, GaLabau-Unternehmerin aus Unlingen, die in den Vorstand des Verbandes GaLaBau Baden-Württemberg gewechselt ist.

Engagierte Öffentlichkeits- und Ausbildungsarbeit

Cordula Brand übernimmt den Vorsitz einer berufsständisch sehr aktiven Region. Die engagierte Unternehmerin führt gemeinsam mit ihrem Ehemann seit 1998 einen Garten- und Landschaftsbaubetrieb in Ulm. Seit 5 Jahren bildet der Garten- und Landschaftsbaubetrieb erfolgreich Landschaftsgärtner aus. Gemeinsam mit ihren Vorstandskollegen wird sie die Ziele, noch mehr qualifizierte Unternehmen für den Verband zu gewinnen, noch mehr junge Menschen für den Beruf zu interessieren und über die Leistungen des Garten- und Landschaftsbaus zu informieren, konsequent weiter verfolgen.

So will die Region auch zukünftig auf den Gartenträumen Ulm mit anspruchsvollen und individuellen Ausstellungsgärten das Leistungsspektrum der Landschaftsgärtner eindrucksvoll präsentieren. Auf der Bildungsmesse Ulm Ende Mai wird sie sich mit einem spannenden Azubi-Projekt engagieren und für den Ausbildungsberuf Landschaftsgärtner werben.

Thomas Zink will sich auch in seiner 3. Amtsperiode engagiert für die qualifiziert hochwertige Ausbildung angehender Landschaftsgärtner einsetzen. So wurden bereits am Anfang dieses Jahres ein Obstbaumschnittkurs und ein Steinworkshop für die Auszubildenden erfolgreich durchgeführt. Als Vorbereitung auf die Abschlussprüfung zum Landschaftsgärtner wird es im Sommer einen gemeinsamen Vorbereitungskurs geben. Anfang November steht dann die Freisprechungsfeier für die jungen Landschaftsgärtner auf dem Programm.

Derzeit sind rund 620 Garten- und Landschaftsbauunternehmen im Verband GaLaBau Baden-Württemberg e.V. organisiert, davon 40 Fachbetriebe in der Region Donau-Iller. Die Aufgaben werden nicht weniger, aber Cordula Brand und das Team des Regionalvorstandes sind überzeugt, dass sich ihr berufsständisches Engagement auch in Zukunft lohnt.

 

Empfohlen für Sie: