Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Bobcat hat eine neue Modellreihe von Teleskopen mit starrem Rahmen für den Einsatz in der Bau- und Mietindustrie auf den Markt gebracht. Die Modellreihe verfügt bereits standardmäßig über eine dreijährige Gewährleistung.

Teleskop mit starrem Rahmen (Foto: Bobcat)

Mit diesen im Werk des Unternehmens in Pontchâteau (Loire-Atlantique) in Frankreich hergestellten Maschinen bietet Bobcat jetzt 11 neue Teleskopenmodelle für die Bau- und Mietindustrie mit maximalen Hubkräften zwischen 2,6 und 4,1 t und Hubhöhen von 6 bis 18 m.

Für die europäischen Märkte, in denen strenge Abgasnormen gelten, wird die Leistungsstärke durch den neuen eigenentwickelten Stufe IV/Tier 4 Final-konformen Dieselmotor Bobcat D34 sichergestellt.

Die neuen Modelle werden nach einem neuen System benannt, mit dem Hubkraft und Hubhöhe auf einen Blick erkennbar sind:

Die kompakten Teleskopladermodelle TL26.60 und TL30.60

Die Teleskopenmodelle mit mittlerer Hubhöhe TL35.70, T35.105, T35.105L und T36.120SL

Die für die Mietindustrie vorgesehenen Teleskopenmodelle T35.130S und T35.140S

Die Teleskopenmodelle mit großer Hubhöhe T35.130SLP, T41.140SLP und T40.180SLP

Der Stufe IV-konforme Bobcat-Motor D34

Der Stufe IV-konforme Bobcat-Motor D34 wurde vom Unternehmen intern speziell für den Einsatz in den Stufe IV-konformen Teleskopen mit starrem Rahmen für Märkte in der EMEA-Region mit strengen Abgasnormen entwickelt. Daraus resultieren optimierte Leistungsparameter über den gesamten Bereich hinweg. Die Kompaktheit des D34-Motors in Verbindung mit der neu gestalteten, niedrig liegenden Motorhaube verbessert die Sichtbarkeit auf der Motorseite, was für den Materialumschlag wichtig ist.

Der Stufe IV-konforme Motor ist in zwei verschiedenen Baugrößen erhältlich:

  • Als 55,2 kW-Modell (76 PS) für den sparsamen Betrieb, ohne DEF-Einspritzung (Diesel Exhaust Fluid) und nur mit Dieseloxidationskatalysator (DOC) zur Abgasnachbehandlung.
  • Als 74,5 kW-Modell (102 PS) für den Schwereinsatz mit Dieseloxidationskatalysator und SCR-Nachbehandlungstechnologie mit DEF-Einspritzung.

Diese Motoren besitzen die identische elektronisch gesteuerte Common Rail-Kraftstoffeinspritzung mit hohem Druck und Turbolader, gekühlter Abgasrückführung (EGR) für geringere Emissionen und erfordern keinen Dieselpartikelfilter (DPF).

ie Teleskopen der neuen Generation umfassen ebenfalls einige neue Leistungsmerkmale, wie z. B. eine automatische Feststellbremse mit intuitiver Bedienung, die den in Personenkraftwagen eingesetzten Modelle ähnelt und für mehr Sicherheit und Kontrolle sorgt.

Eine weitere neue Funktion ist Bobcats ECO-Modus für Kraftstoffeffizienz, der bereits als Serienausrüstung in den Modellen TL26.60, TL30.60 und TL35.70 mit Hubhöhen von bis zu 7 m vorhanden ist und ab sofort ebenfalls in den größeren Teleskopenmodellen mit Hubhöhen von 10 m und darüber hinaus eingesetzt wird. Dies betrifft alle Modelle, angefangen vom T35.105, bis hin zum Spitzenmodell T40.180SLP.

Der durch einfachen Knopfdruck auf dem Armaturenbrett aktivierbare ECO-Modus erhält ohne Nutzung der vollen Motorleistung die optimale Hydraulikleistung aufrecht und stellt die Leistungsparameter der Hauptmaschine auf ein Gleichgewicht zwischen Spitzenleistung und bestem Leistungs/Kraftstoff-Verbrauchsverhältnis ein. Bauunternehmen und Mietkunden werden diese Funktion zu schätzen wissen, da sie zusätzliche Kraftstoffeinsparungen in Kombination mit ausgezeichneten Hublasten bei Bobcat-Teleskopen ermöglicht.

Neben der automatischen Feststellbremse und dem ECO-Modus gehören zu den erweiterten Leistungsmerkmalen ein doppelt luftgefederter Sitz und ein automatischer Lüfter mit Richtungsumkehr (beide als Sonderausrüstung erhältlich), eine Rundum-Kennleuchte, Rückfahralarm als Serienausrüstung sowie Endlagendämpfung bei allen drei TL-Modellen.

Die Rotationsgeschwindigkeit des neuen optionalen Lüftersystems mit automatischer Richtungsumkehr wird elektronisch in Abhängigkeit der Temperatur gesteuert, was Energieeinsparungen ermöglicht.

Vom bequemen mechanischen oder luftgefederten Sitz aus erreicht der Fahrer die ergonomisch angeordneten Bedienelemente der Maschine mühelos. Dazu zählen etwa die Vorwärts-/Rückwärts-Steuertaste (VNR) auf dem Joystick, die Digitalanzeige, das verstellbare Lenkrad und die integrierte Luftstromlösung.

Zu den anderen wichtigen Aspekten der neuen Modellreihe gehören:

Die Modelle TL26.60 und TL30.60 sind in zwei unterschiedlichen Maschinengesamthöhen mit einer Kabine verfügbar, die entweder in niedriger Position montiert werden kann, sodass eine Gesamthöhe von 2,1 m erreicht wird, oder zum Verbessern der Sicht hoch montierbar ist.

Der TL35.70, der den TL470 ablöst, verfügt über ein verbessertes Lastdiagramm, das bei maximaler Hubhöhe (6,97 m) weitere 500 kg (3500 kg) Hubkraft bietet.

Es gibt auch eine Reihe bewährter intelligenter Funktionsmerkmale, die weiterhin als Serienausrüstung angeboten werden:

SMS (Speed-Management-System): stellt die Fahrgeschwindigkeit unabhängig von der Motordrehzahl ein.

SHS (Smart Handling-System): ermöglicht je nach Art der ausgeführten Arbeit das Anpassen der Geschwindigkeit der Auslegerbewegungen (Heben, Ausfahren und Neigen).

AFM (Auxiliary Flow Management, Steuerung des Öldrucks der Zusatzhydraulik): ermöglicht das Anpassen der Hydraulikausgangsleistung an die Anforderungen von Anbaugeräten und erzielt einen kontinuierlichen Hydraulikdruck.

FCS (Fast Connect System): schneller und einfacher Wechsel hydraulischer Anbaugeräte über ein integriertes Druckablasssystem.

 

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Bobcat Bensheim GmbH & Co. KG

Berliner Ring 169
64625 Bensheim
Hessen

Tel.: + 49 (6251) 8482 - 100
Fax: + 49 (6251) 8482 - 199

Email:
Web: http://www.bobcat-bensheim.de

Empfohlen für Sie: