Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Bereits zum 12. Mal wird 2017 der Deutsche SPIELRAUM-Preis verliehen: Diesmal geht es um »Themenspielplätze«. Mit dem renommierten Preis werden durch eine Fachjury zehn vorbildliche Spielräume beziehungsweise deren Träger und Planer ausgezeichnet.

Deutscher SPIELRAUM-Preis 2017

Diese Spielräume sollen in Planung und Gestaltung schwerpunktmäßig ein spezifisches Thema realisiert haben: Das soll als Leitidee, Motto oder »Roter Faden« der Gestaltung zu Grunde liegen und auch Elemente der Topografie, Vegetation, Ausstattung usw. umfassen.

Die Auslobung zielt ausdrücklich nicht auf den ausschließlichen Einsatz isoliert verwendeter thematischer Komponenten ohne Einbeziehung des Umfeldes. Besonders bewertet werden also Planungen, die über den Einsatz punktuell isoliert eingesetzter, konkreter »Themenspielgeräte « hinausreichen und die Planungskriterien beschreiben und hervorheben, die phantasievolles Spiel ermöglichen, fördern, strukturieren. Sofern bei der Planung und Realisierung Aspekte der Beteiligung und Partizipation, des Gendering oder der Barrierefreiheit eine Rolle spielten und umgesetzt wurden, sollten diese entsprechend beschrieben und nachvollziehbar dargestellt werden.

Der Wettbewerb ist mit Sachpreisen in einem Gesamtwert von rund 21.000 Euro dotiert. Einsendeschluss der Bewerbungsunterlagen ist der 8. September 2017. Der von der STADT und RAUM Messe und Medien GmbH ausgelobte Preis wird am 10. November 2017 in Köln auf der Internationalen Leitmesse Freiraum, Sport- und Bäderanlagen (FSB) in Köln verliehen. Kooperationspartner sind die Deutsche Gartenamtsleiterkonferenz (Galk e.V.) und der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB).

Information:
STADT und RAUM Messe und Medien GmbH
Alte Schule Bannetze, 29308 Winsen (Aller)
Tel.: (0 51 46) 98 86 - 0, Fax: (0 51 46) 98 86 - 29

E-Mail: info(at)stadtundraum.de

 

Links zu diesem Thema:

Empfohlen für Sie: