Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Die SAMPIERANA Gruppe beteiligte sich auch an dieser 30. Ausgabe der Samoter, internationalen Ausstellung für Baumaschinen in Italien, die auf dem Gelände der Messe in Verona vom 22. bis zum 25. Februar abgehalten wurde.

Raupenfahrwerke, Mini-und Midi Bagger und Kompaktlader (Foto: Sampierana S.p.A.)

Das Traditionsunternehmen aus der Romagna (Zentral-Nord-Italien) hat sich mit den repräsentativen Produkten seiner drei Sektoren präsentiert: Verbreiterbare Raupenfahrwerke, Mini-und Midi Bagger und Kompaktlader seiner Marke Eurocomach und alle Unterwagenteile der eigenen Marke, sowie der Marke Berco, von der man seit je her Vertriebspartner ist.

Gute Reaktion des Publikums, der Kunden und nicht nur das : Über alle Messetage fand auf dem SAMPIERANA - Eurocomach Stand ein ständiges Kommen und Gehen statt, von Menschen die damit beschäftigt waren, genau hinzusehen und alle Produkte mit eigenen Händen zu fühlen, darunter auch zwei neue Minibagger, der ES 14 SR4 und der ES 20 SR4.

Der ES 14 SR4, der größere Bruder des ES 12 ZT4, ist eine Kompaktheck-Maschine, entworfen und konstruiert um in Innenbaustellen zu arbeiten. Allerdings ausgestattet mit allen Komfortstandards größerer Maschinenkategorien und bei einem Betriebsgewicht von 1300 kg geeignet, die zunehmend repressiveren Transportprobleme zu umgehen.

Die Neuankunft aus der Eurocomach Familie verfügt über einen ausfahrbaren Unterwagen von 790 auf 1050 mm, einen 3-Zylinder Kubota Motor (D722 EPA Tier 4), mit 719 ccm und 13,7 PS, über seitliche vorgesteuerte Joysticks mit integrierten Proportionalen Kippschaltern zur Ansteuerung des Knickarms und des Zusatzkreislaufs (einfacher oder doppelter Effekt für Hammer und Schwenklöffel), einer Verstell-Pumpe (kann auf Anfrage auch auf den ES 12 ZT4 verbaut werden) und nach einem nach hinten klappbaren Schutzdach, um das Hineingelangen in Innenbereiche zu beschleunigen.

Neben seinen guten Leistungsmerkmalen ist die Stärke des ES 14 SR4 sein Bedienerkomfort. Die Sitzposition bietet ein Maximum an Komfort, im Fußraum befinden sich nur die Hebel des Fahrantriebs, der Steuerblock konnte hingegen unter dem Fußbrett integriert werden und behindert nicht die Sicht auf den Arbeitsbereich.

Der in die Heckklappe integrierte Dieseltank, ein Konzept das auch schon bei den größeren Modellen erfolgreich angewendet wurde, schafft noch mehr Platz im Fußraum und sorgt für viel Beinfreiheit, auch für großgewachsene Nordeuropäer. Gleichzeitig garantiert die optimierte Anordnung aller Komponenten im Zusammenspiel mit dem nach oben klappbaren Sitz für eine extrem gute Zugänglichkeit, was die Wartung erleichtert und zur Verringerung der Maschinenstillstandzeiten beiträgt .

Sowohl der ES 14 SR4, als auch der ES 12 ZT4 können bereits bestellt werden und werden auf dem internationalen Markt ab Mai 2017 erhältlich sein.

Der ES 20 SR4 ist die andere Innovation, die auf der Samoter präsentiert werden konnte. Obwohl bei dieser Maschine wahrscheinlich noch leichte Änderungen und Aktualisierungen vorgenommen werden. Das Betriebsgewicht betägt ca. 2000 kg. Die mit einem Kubota-Motor (D1105-E3B EPA Tier 4) von 1105 ccm und 22 PS ausgestattete Maschine bietet überdurchschnittliche Leistung.

Der ES 20 SR4 wure auch für den nordeuropäischen und nordamerikanischen Markt entwickelt.

Ein wichtiger Punkt ist die geräumige, gut isolierte, abgefederte und klappbare Kabine, ein Merkmal, welches das gesamte Spektrum Eurocomach charakterisiert. Darüber hinaus soll der Komfort weiter optimiert werden und auf dem ES 20 SR4 soll auch eine Klimaanlage installierbar sein. Eine Ausrüstung, die normalerweise nicht auf Maschinen in dieser kleinen Klasse zu finden ist.

“Wir sind sehr zufrieden mit dieser Samoter. Unser Stand war immer gut besucht und an Wertschätzung für die beiden neuen Modellvorschläge, aber auch für die bereits auf dem Markt erhältlichen, hat es nicht gemangelt", erklärt Eurocomach Vertriebsleiter Marco Mosconi.

 

Links zu diesem Thema:

Empfohlen für Sie: