Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Nach mehr als 25 Jahren findet in Baden-Württemberg wieder eine Bundesgartenschau statt. Der Verband Garten- und Landschaftsbau Baden- Württemberg e.V. macht sich daher Gedanken, wie ein attraktives Ausstellungskonzept aussehen kann.

Ergebnisse des Workshops

Fotos: „VGL-BW“

Landschaftsarchitektin Cornelia Biegert

Dazu wurden gemeinsam mit der BUGA Heilbronn Anfang Dezember mehrere Landschaftsarchitekten, GaLaBauer und Partner zu einem Workshop nach Heilbronn eingeladen. Für die Koordinierung dieses Workshops und die Weiterentwicklung der Ideen, konnte die Landschaftsarchitektin Cornelia Biegert gewonnen werden.
Biegert stellte auf der Jahresmitgliederversammlung des Verbands den Mitgliedern die Ergebnisse des Workshops vor. Auf über 7.000 qm wollen die Landschaftsgärtner aus Baden-Württemberg zeigen, dass sie die Ansprechpartner in Sachen „Kompetenz Grün“ sind.

„Von anspruchsvollen Privatgärten, über geniale öffentliche oder gewerbliche Außenanlagen bis hin zu den richtigen Lösungen bei den städtebaulichen Zukunftsfragen soll ein bunter, anspruchsvoller Blumenstrauß der Möglichkeiten gebunden werden“, erklärte Thomas Heumann, Vorstandsvorsitzender des Verbands. „Angedacht ist auch, dass die verschiedenen Regionen aus Baden-Württemberg ihr Knowhow präsentieren können. Natürlich dürfen zahlreiche Veranstaltungen für Auftraggeber aber auch Schüler und Jugendliche während dem BUGA-Jahr nicht fehlen.“

Thomas Heumann und Thomas Westenfelder, stellvertretender Vorstandsvorsitzender Landesgartenschauen zeigten sich überzeugt: „Gemeinsam mit unseren Mitgliedsbetrieben und unseren verlässlichen Partnern, werden wir ein herausragendes Konzept umsetzen. Wir wollen zeigen welche Kompetenz, welche Kreativität und welche Power hinter unserem Berufsstand steckt!“

Der von Cornelia Biegert präsentierte Entwurf begeisterte die anwesenden Mitglieder und Partner. In einem Vororttermin in Heilbronn soll nun noch im 1. Halbjahr 2017 die weiteren, verbindlichen Vereinbarungen getroffen werden.
„Wir haben wirklich Großes vor“, so Vorstandsvorsitzender Thomas Heumann, „und wir können das auch umsetzen, wenn wir auf breiter Front von der BUGA Heilbronn, über unseren Bundesverband und unseren Landesverband, aber auch durch unsere Partner entsprechende Unterstützung bekommen. Aber das werden wir schaffen!“

Am Workshop beteiligte Landschaftsarchitekten:

  • Herbert Dreiseitl Ramboll Studio Dreiseitl, Überlingen
  • Tobias von Kortzfleisch, Koeber Landschaftsarchitektur, Stuttgart
  • Stefan Fromm, Stefan Fromm Landschaftsarchitekt, Dettenhausen
  • Michael Glück, Glück Landschaftsarchitektur, Stuttgart - Annette Sinz-Beerstecher, frei raum concept, Stuttgart
  • Michael Hink, Büro Hink Landschaftsarchitektur GmbH, Schwaigern
  • Mirja Gula, Thomas Heumann, Gartenanlagen, Weinstadt

Koordination: Cornelia Biegert, Landschaftsarchitektin, Bad Friedrichshall

 

Links zu diesem Thema:

Empfohlen für Sie: