Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Schlechte Fadenqualität, das nicht korrekte Arbeiten der halbautomatischen Fadennachstellung und das langwierige Nachbestücken des Fadens zählen zu den Hauptproblemen bei dem Arbeiten mit einem Freischneider. Zwar kann durch langjährige Erfahrung mit den Produkten die Nachbestückungszeit des Fadenkopfes stetig reduziert werden, dennoch muss der Faden immer wieder passgenau zugeschnitten und gewickelt werden, was wertvolle Arbeitszeit kostet.

Fadenkopf (Foto: Blount GmbH)

Das Fadenkopfsystem Gator SpeedLoad von Oregon ermöglicht es den Fadenkopf in 20 Sekunden nachzuladen. Das System besteht aus einem Fadenkopf, der mit einer fertigen Fadenspule in Disk-Form befüllt wird. Der Faden muss somit nicht mehr passgenau zugeschnitten und gewickelt, sondern lediglich eingelegt werden. Der Faden ermöglicht einen sauberen Schnitt und hohe Schneidleistung, da der Faden ein spezielles Fadenprofil hat. Gras und Unkraut sind für den Faden kein Problem. Zudem verfügt er über eine hohe Standzeit. Die Fadennachführung geschieht über eine halbautomatische TAP and GO Funktion und kann durch leichtes Auftippen geregelt werden.

Mit drei unterschiedlichen Größen können alle gängigen Trimmer- und Freischneidermodelle mit einem Gator SpeedLoad Fadenkopf ausgerüstet werden. Welcher auf die entsprechende Maschine passt können Sie online nachlesen oder sich von Ihrem Motoristen oder Fachhändler beraten lassen. Das Fadenkopfsystem kann nur mit der passenden Disk befüllt werden und nicht mit herkömmlichem Faden. Dafür wird die Befüllung durch die Verwendung der Disk-Form extrem erleichtert.

 

Links zu diesem Thema:

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

BLOUNT GmbH

Lise-Meitner-Str. 4
70736 Fellbach
Deutschland

Tel.: +49 (0)711 30033-419
Fax: +49 (0)711 30033-499

Email:
Web: http://www.blount.com

Empfohlen für Sie: