Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Die Gestaltung des Außengeländes des Kinder-und Jugendhospizes Mitteldeutschland ist abgeschlossen. Dafür wurden im vergangenen Jahr Haus- und Kräutergarten in Form gebracht, eine Bewässerungsanlage wurde installiert und die Bepflanzung im Trauerbereich wurde neu angelegt.

Mitarbeiter des Kinderhospiz Mittelhessen und Mitarbeiter der Fa. GreenLive pflanzen gemeinsam einen Schwarzahorn ein. (Foto: FGL)

Der jährlich am 25.04. stattfindende Tag des Baumes wurde vom ausführenden Gothaer Unternehmen „GreenLive – Ihr Gartengestalter !“ zum Anlass genommen, der Einrichtung noch einen Baum zu schenken. So wurde an diesem Tag in Tambach-Dietharz bei guter Stimmung ein Acer plantanoides, ein Schwarzahorn, gepflanzt.

Andreas Raisch, Geschäftsführer von GreenLive, beschreibt das spätere Aussehen des Baumes: Der Schwarzahorn zeichne sich durch seine runde und breite Krone aus und habe ein tolles rotes bis dunkelrotes Laub.

Das Vorstandsmitglied des Trägervereins des Kindehospizes und Leiter für Kommunikation Stephan Masch zeigt sich über die Außenwirkung der neu gestalteten Außenanlage begeistert: „Jetzt muss alles nur noch wachsen und gedeihen“. Bei der Neuanlage der Pflanzen wurde speziell darauf geachtet, dass bspw. die Obststräucher von den Kindern und Jugendlichen im Rollstuhl problemlos erreicht werden können.

Der Tag des Baumes wurde in Deutschland zum ersten Mal 1952 begannen. Er wurde initiiert, um die Wichtigkeit der Bäume im Hinblick auf die Lebensqualität der Gesellschaft zu betonen: Denn Bäume produzieren nicht nur Sauerstoff und liefern Baumaterial - sie bieten auch Lebensraum für Tiere und spenden Schatten.

 

Links zu diesem Thema:

Empfohlen für Sie: