Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

JLG zeigt auf den Platformers´ Days neueste Modelle aus der gesamten Produktrange von Scheren-, Gelenk-, Gelenkteleskop- und Low-Level Access Arbeitsbühnen. Es ist geplant, mit sieben Modellen vor Ort zu sein, von der Low-Level Access Bühne Eco 1.5 mit 3,5 m Arbeitshöhe bis hin zur neuesten Gelenkteleskopbühne 1500AJP mit 48,15 m Arbeitshöhe.

Raupen-Gelenkteleskoparbeitsbühne X13J+ (Foto: JLG)

Natürlich wird die gewaltige 1500AJP ins Auge fallen. Über 74.000 m² können damit aus dem Stand erreicht werden. Zudem ist sie auch mit ausgefahrenem Arbeitskorb verfahrbar. Das ist höchste Anwendungsflexibilität für den Bediener. Mit 26 t Eigengewicht, 2,50 m Breite und nur 12,10 m Länge passt sie auf alle üblichen Auflieger und ist damit unkompliziert zu transportieren.

Aktuelle Scherenbühnen - hohe Traglast im Korb

Drei Modelle präsentiert JLG: die elektrisch angetriebene 1932R mit 7,64 m Arbeitshöhe und die größere Schwester 4045R mit 13,96 m Arbeitshöhe und einer Korblast von 350 kg. Dazu noch die von einem Dieselmotor angetriebene 430LRT, die bis 13,11m Arbeitshöhe möglich macht und die gewaltige Last von 680 kg tragen kann.

Neueste JLG Raupenbühne vor Ort

Mit der JLG X13J+ wird die neueste und kleinste Raupen-Gelenkteleskopbühne auf den Platformers´ präsentiert. Sie rundet die Produktreihe, die nun aus neuen Modellen mit von 13,30 m bis 26 m Arbeitshöhe besteht, ab. Gezeigt wird zudem die Dieselmotor angetriebene Raupenbühne JLG 460SJC. Die Gelenkteleskopbühne hat eine Arbeitshöhe von 15,88 m und eine uneingeschränkte Korblast von 270 kg. Das ist eine praxisnahe Weiterentwicklung, die dem Bediener viele Möglichkeiten gibt, Werkzeug und Material im Arbeitskorb mitzuführen.

Auch die „Kleinen“ vor Ort

Mit seinen Low-Level Access Bühnen deckt JLG nun auch die Arbeitsbereiche im unteren Höhensegment ab. Sie bringen mit ihren Möglichkeiten Sicherheit und Flexibilität für die Nutzer. Gezeigt wird die Ecolift 1.5, eine kleine Arbeitsbühne, die 3,50 m Arbeitshöhe ermöglicht und 180 kg Korblast aufnehmen kann.

Vor Ort in Hohenroda wird JLG wieder mit einer großen Mannschaft vertreten sein. So ist sichergestellt, dass eine gute fachliche Beratung stattfindet. Zumal die neuen Modelle in diesem Jahr zum ersten Mal hier in Deutschland vorgestellt werden, inklusive der ersten ausgelieferten 1500AJP.

 

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

JLG Deutschland GmbH

Max-Planck-Str. 21
27721 Ritterhude
Deutschland

Tel.: +49 (0) 421 69 35 0 10
Fax: +49 (0) 421 69 35 0 35

Email:
Web: http://www.jlg-deutschland.de

Empfohlen für Sie: