Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Garten- und Landschaftsbau Forum

Geschlossenes Thema

[Geschlossen] Stauden für Blumentöpfe


Autor Nachricht
Verfasst am: 13. 04. 2012 [10:32]
spongebob
Themenersteller
Dabei seit: 10.04.2012
Beiträge: 2
Ich habe keine Lust mehr einjähriger Pflanzen für meine Außentöpfe zu kaufen. Also bin ich auf Stauden gekommen, die attraktiv aussehen und im Topf den Winter überleben. Ich grabe meine Behälter während der Wintermonate nicht ein. Sie sind etwa 40 cm im Durchmesser und 50 cm tief. Ich hatte bislang Glück mit Funkien, Purpurglöckchen, Taglilien und Herbstfreude. Unsere invasiven Kräuter wie Minze und Katzenminze sind auch in Töpfen.

Was ich brauche sind ein paar Vorschläge oder Bilder, welche Pflanzen zusammen passen (Größe, Farbe, Laub, Höhe, etc.). Ich habe zwei Blumentöpfe die Morgensonne und zwei, die Nachmittagssonne bekommen. Ich habe bereits eine grüne und eine weiße Funkie (Frances Williams oder sowas ähnliches) in den "Morgensonne-Töpfe", und plane ein dunkles Purpurglöckchen hinzufügen. Was denkt Ihr?
Verfasst am: 13. 04. 2012 [10:56]
Charly
Dabei seit: 26.10.2007
Beiträge: 2
Ich benutze Yucca filamentosa 'Color Guard' in meinen Töpfen mit verschiedenen Delosperma und Fetthennen. Ich weiß nicht ob sie in Deinem Garten funktionieren würde, aber bei mir sehen sie toll aus.
Verfasst am: 13. 04. 2012 [11:02]
MickyM
Dabei seit: 08.03.2010
Beiträge: 1
Ich benutze gelben Lerchensporn in Töpfen - bin nicht sicher wie das in Ihrer Region wächst. Wäre ein schöner Kontrast zu den Funkien und Purpurglöckchen denke ich. - Lange Blütezeit ist auch ein Plus.
Verfasst am: 13. 04. 2012 [11:06]
oskar
Dabei seit: 12.04.2012
Beiträge: 2
Herzblumen mit kleinen Pfeifengräsern, blassrosa Tritoma, Heucheras und etwas Heliotrichon. Blau-Schwingel und Callirhoe involucrata (Mohnmalve, Bartfaden und Sonnenröschen, Chinesischer Fingerhut und Salbei. Kapkörbchen und Astelia. Silberblatt und schwarze Viola, Wald-Flattergras und kleines Immergrün. Und noch 'ne Rose (Gertrude Jekyll) - Das war ein Schnelldurchlauf durch ein paar von meinen. (Mein ganzer Garten ist in westlicher Richtung).

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 13.04.2012 um 11:07.]
Verfasst am: 13. 04. 2012 [11:09]
Moderator
Dabei seit: 31.01.2007
Beiträge: 14
Ich habe zwei Pflanzgefäße aus Beton auf beiden Seiten meines Weges, die ich mit Fetthenne bepflanzt habe. Hohe Fetthenne wie Herbstfreude (aber nicht Herbstfreudeicon_smile.gif). In der Mitte befinden sich noch andere hohe Fetthenne mit farbigen Blättern wie 'Frosty Morn', und 'Black Jack', die ihm etwas Besonderes geben. Umkreiste wird das hohe Sedum von dreifarbigen Pflanzen und goldblättrigem Tripmadam. - Das ergibt einen sehr bunten Bepflanzung.
Verfasst am: 13. 04. 2012 [11:23]
SirRuddy
Dabei seit: 13.04.2012
Beiträge: 1
Bei mir wachsenden seit drei Jahren asiatische Lilien in Kübeln. Ich bringe die Behälter in den Wintermonaten in die Garage, und im März füllt sich der Topf wieder mit neuen Trieben.

Für mich ist es auch ein Weg sie vor den Kaninchen in Sicherheit zu bringen. Die haben die Pflanzen stark dezimiert wenn ich sie früher im Boden gepflanzt habe.
Verfasst am: 13. 04. 2012 [11:44]
KommTek
Dabei seit: 13.04.2012
Beiträge: 1
Früher hatte ich Sonnenhut in einem Kübel wachsen. Ich hatte nur eine Terrasse und keinen Garten. Es gefiel mir sehr gut.
Verfasst am: 13. 04. 2012 [13:33]
spongebob
Themenersteller
Dabei seit: 10.04.2012
Beiträge: 2
Na, das ist ja ne Menge an Inspiration! Da werde ich mich mal am Wochenende mit beschäftigen. - Ein schönes selbiges allen!


Auf dieses Thema kann nur von Administratoren geantwortet werden.

Forum powered by Beschaffungsdienst GaLaBau