Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Der Trend zur werkseitigen Beschichtung von Betonsteinprodukten ist unverkennbar. Was dem Oberflächenschutz des Steinmaterials dient, kann bei der Verfugung zu ungeahnten Problemen führen. Fleckige oder schattierte Belagsoberflächen sind die Folge.

Die gute Verarbeitungseigenschaft und der langlebige Gebrauchswert zeichnen vdw 515 FesteFuge besonders aus. Die besonders leichte Verarbeitung und die kurzen Verfugungszeiten ermöglichen eine hohe Flächenleistung.

Das neue Produkt vdw 515 FesteFuge aus dem Hause GftK wurde speziell für den Einsatz auf beschichteten Betonwerksteinoberflächen und hellen Natursteinbelägen zusammen mit führenden Unternehmen der Branche entwickelt, damit die Belagsoberfläche nach der Verfugung optisch unverändert bleibt: kein Zementschleier, keine Fleckbildung, keine Farbtonvertiefung durch zurückbleibenden Bindemittelfilm.

Vdw 515 basiert auf einem reaktiven Mineralstoffgemisch in Verbindung mit PU-Harzen. Das Material ist wasserdurchlässig, uv-beständig und frost/tausalzresistent. Das Produkt ist lösemittelfrei und geruchsneutral und lässt sich leicht verarbeiten.

Ab einer Fugenbreite von 5mm kann vdw 515 FesteFuge sowohl bei Platten- wie auch bei Pflasterbelägen aus Beton- oder Naturstein eingesetzt werden. Eine Verkrautung der Fugen, Auswaschen oder Ameisenunterwanderung des Platten- und Pflasterbelages werden durch vdw 515 FesteFuge wirksam verhindert. Das Material kann sowohl bei der Neuverfugung von Pflaster- und Plattenbelägen wie aber auch bei der Sanierung eingesetzt werden.

 

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Gesellschaft für technische Kunststoffe mbH (GftK)

Kottenforstweg
53359 Rheinbach
Deutschland

Tel.: (02225) 9157-0
Fax: (02225) 9157-60

Email:
Web: http://www.gftk-info.de/

Empfohlen für Sie: