Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Mit dem Eintreffen der ersten Geräte beim Generalimporteur Gergen Bagger-Systeme ist die chinesische Kleinbaggermarke Sunward nun auch offiziell für den deutschen Markt verfügbar. Das Programm umfasst Maschinen der Gewichtsklasse von 0,8 bis 13t.

Minibagger für Kanal- Tief- und GaLaBau

In den soliden chinesischen Stahlbau sind moderne Komponenten japanischer- und europäischer Qualitätshersteller integriert und sichern damit eine hohe Maschinenzuverlässigkeit. In jedem Detail steckt Qualität, hervorgerufen durch den Einsatz bewährter Baugruppen und weltweit bekannter Technik.

Nahezu komplett ist bereits die Grundausstattung. Eine Schnellwechseleinrichtung ist Standard an den Maschinen. Sie ist zu allen gängigen Anbaugeräten kompatibel. Ebenfalls Standard ist die Verrohrung für Hammer und Greiferbetrieb. Abgerundet wird das Rundum-Angebot durch Serieneinbau von Klimaanlage und Radio. Service- und Wartung stellt der Generalimporteur in Deutschland direkt bzw. über sein Händlernetz sicher. Ersatzteile und Verschleißkomponenten wie beispielsweise Filter oder Gummiketten werden im Zentrallager Sankt Ingbert vorgehalten. Trotz ihrer Kompaktheit sind die Maschinen sehr servicefreundlich aufgebaut. Unter der weit öffnenden Motorhaube lassen sich alle Wartungspositionen gut erreichen. Der Austausch von Verschleißware ist so eine einfache Sache.

"Wir sind mehr als nur der Produktimporteur", erklärt Geschäftsführer Engelbert Leo Gergen und ergänzt: "Bei Sunward weiß man sehr gut wie anspruchsvoll der deutsche Markt ist. Unsere Hinweise und Vorschläge sind oft nur Details, werden aber gerne von unseren Partnern aufgenommen und umgesetzt. Unsere Auffassung, dass sich Qualität in jedem Detail widerspiegeln muss, hat sich bewährt. Deshalb können unsere Importmaschinen gerade in der Qualität ganz vorne mitspielen."

Sunward gehört zu den großen Baggerherstellern in China mit Sitz in Changsha. Jährlich werden dort ca. 2500 Maschinen gebaut. Bis Ende nächsten Jahres soll die Produktion auf jährlich 5000 Einheiten erweitert werden. Neue Werkhallen mit Montagebändern befinden sich dazu im Bau. Das saarländische Unternehmen Gergen Hydraulik ist in China präsent. Seit 2000 besteht mit der chinesischen JINGGONG-Gruppe ein Zusammenarbeitsvertrag, der den Bau der Gergen-Kipper Lkw-Aufbauten in und für China regelt. Gergen liefert die Kipperhydraulik dafür nach China. Durch diese Beziehung ist Hans-Georg Gergen jährlich mehrere Male Vorort in China.

 

Empfohlen für Sie: