Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Die Verbände Fachvereinigung Bauwerksbegrünung e.V. (FBB), Bund Deutscher Landschaftsarchitekten e.V. (BDLA), Forschungsgesellschaft Landschaftsentwicklung Landschaftsbau e.V. (FLL), Bundesverband GaLaBau e.V. (BGL) und Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks e.V. (ZVDH) richten am 12.02.2009 in Ditzingen, Nähe Stuttgart, das mittlerweile schon 7. Internationale Gründach-Symposium aus.

Wer sich über Aktuelles aus dem Gründachmarkt informieren und den Erfahrungsaustausch mit Kollegen suchen möchte, der sollte das FBB-Gründachsymposium nicht verpassen. Insgesamt 12 Gründachexperten nehmen in einer Vortragsreihe mit anschließender Diskussion zu verschiedenen Themen aus den vier Themenkreisen "Forschung und Lehre", "Aus der Praxis", "Recht und Richtlinie" und "Berichte aus dem Ausland" Stellung.

Dabei werden u.a. Themen präsentiert wie "Schadstofffilterung auf dem Dach mit Moosen", Aktuelle Gerichtsurteile zur Gesplitteten Abwassergebühr", "Wärmedämmung mit Dachbegrünung", "Langzeitentwicklung pflegeloser Extensivbegrünungen", "Windsog und Verwehsicherheit" und es werden Einblicke in die Gründachmärkte Norwegens und Frankreichs gegeben. Produkt- und Know-how-Präsentationen der FBB-Mitgliedsfirmen runden die Fachgespräche ab und in den Pausen gibt es die Möglichkeit zu vielen persönlichen Kontakten und Erfahrungsaustausch mit Experten und Kollegen.

Die Veranstaltung richtet sich an Planer, Kommunen, Ausführende und Interessierte rund ums Gründach.

Neu wird sein, dass die Teilnehmer im Laufe des Symposiums das FBB-Gründach des Jahres 2009 wählen.

Interessierte können sich ab sofort bei der FBB-Geschäftsstelle im Internet anmelden bzw. nähere Informationen anfordern, insbesondere über die zu vergebenden "Fortbildungspunkte" für Architekten.

Das Ganztagesseminar kostet inklusive Verköstigung und Tagungsband nur 95 Euro pro Person.

 

 Links zu diesem Thema:

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

FBB Fachvereinigung Bauwerksbegrünung e.V.

Kanalstraße 2
66130 Saarbrücken
Deutschland

Tel.: +49 (0)681/988057-0
Fax: +49 (0)681/988057-2

Email:
Web: http://www.fbb.de/

Empfohlen für Sie: