Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Mit vielen Eindrücken von dem Ausbildungsberuf Landschaftsgärtner und von der Bundesgartenschau sind die Finalteilnehmer der Schmiedefelder ImPULS-Schule aus Schwerin nach Thüringen zurückgekehrt. Anlass für die Reise nach Mecklenburg-Vorpommern war das Finale des bundesweiten Wettbewerbs SOS-Schulhof 2009, bei dem sich die Schule auf Landesverbandsebene durchsetzte und die beiden Bundesländer Hessen und Thüringen im Finale repräsentierte.

BUGA-Maskottchen, Maik Hemming, Christoph Schmaus, Peter Rietzscher und Schulleiterin Kerstin Baumgart auf dem Gelände der BUGA in Schwerin (Foto: FGL)

Im Rahmen der Landschaftsgärtner-Olympiade mussten die Schüler an mehreren Stationen ihr Können und Geschick unter Beweis stellen. "Leider hat es am Ende nicht für einen der drei erste Plätze gereicht", sagte Stefanie Rahm, Referentin für Nachwuchswerbung beim Fachverband GaLaBau Hessen-Thüringen.

Dennoch gab es großes Lob für die drei Schüler Christoph Schmaus (Klasse 10), Maik Hemming (Klasse 10) und Peter Rietzscher (Klasse 7). "Das Thüringer Team hat mit viel Eifer und Leidenschaft gekämpft und sich ungewöhnlich engagiert für die Landschaftsgärtner-Olympiade und die Gartenschau interessiert", lobte Rahm die Schüler der ImPULS-Schule Schmiedefeld, die von ihrer Schulleiterin Kerstin Baumgart nach Schwerin begleitet wurden. So hatten die Schüler selbst den Wunsch geäußert, nach dem Wettbewerbstag mehr von der BUGA zu sehen und einen zusätzlichen Ausflug über das 55 Hektar große Gelände rund um das prächtige Schweriner Schloss gemacht. "Insgesamt war es ein toller Wettbewerb und ein durch und durch gelungenes Wochenende mit Eindrücken, die die Teilnehmer sicher nicht so schnell vergessen", so Rahm.

Für den ungewöhnlich engagierten Einsatz der drei Schülervertreter der ImPULS-Schule gibt es nach der Finalteilnahme schon bald einen weiteren Grund, sich zu freuen. "Noch vor den Sommerferien wird es einen zusätzlichen Preis vom Fachverband Hessen-Thüringen für die Schule geben", kündigt Stefanie Rahm an. Dann werden die Schüler mit ihrem Schul-Projekt ein weiteres Mal im Mittelpunkt des Interesses stehen. Insgesamt hatten sich 20 Schulen aus Hessen und Thüringen an dem diesjährigen Schülerwettbewerb, eine Initiative der deutschen Landschaftsgärtner für Schüler der Jahrgangsstufen 7 bis 10, beteiligt.

Weitere Informationen zum Schülerwettbewerb "SOS-Schulhof" 2009 und zum Ausbildungsberuf Landschaftsgärtner/in gibt es im Internet.

 

 Links zu diesem Thema:

Empfohlen für Sie: