Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Die Auswahl ist groß Der Herbst ist die ideale Pflanzzeit für Gehölze: Über die Vorzüge der Herbstpflanzung und neue Internetabsatzwege der Baumschulen informierte Claus Heller, Präsident der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein, gemeinsam mit Dr. Frank Schoppa, Geschäftsführer im Landesverband Schleswig-Holstein im Bund deutscher Baumschulen (BdB) e.V. in der Baumschule Eggert in Vaale.

Die Zeit für "wurzelnackte Gehölze hat begonnen. Claus Heller Kammerpräsident, Dr. Frank Schoppa, Landesverbandsgeschäftsführer im BdB sowie Andrea und Jörg Eggert, Baumschulinhaber präsentieren starke

"Jetzt im Herbst ist das Angebot an sogenannten "wurzelnackten" Pflanzen besonders groß, sagte Claus Heller, Präsident der Landwirtschaftskammer, und meinte weiter: "Im Herbst wachsen diese Gehölze ohne Topfballen genauso gut an, wie die getopfte Ware im Sommer. Denn im Herbst ist der Boden mit 10 bis 18 Grad deutlich wärmer als nach dem Winter im Frühjahr. Für eine Pflanzung im Herbst sprechen insbesondere drei Argumente:

  • Die Pflanzen wachsen sicher an im vom Sommer noch warmen Boden.
  • Die volle Auswahl an Gehölzen aus dem Kulturjahr 2009 steht dem Kunden zur Verfügung und
  • die Preise bei den "wurzelnackten" Pflanzen sind günstig.

Der Profi pflanzt also Pflanzen mit Wurzeln oder Ballen im Herbst und Gehölze aus dem Topf im Sommer. Mit der Vielfalt an frischen Pflanzen der Baumschulen im Herbst 2009 kann Gartenarbeit für jeden Verbraucher zur grünen Leidenschaft werden. Egal, ob die Pflanzen in den Gartenbaumschulen direkt oder über das Internet bezogen werden. 2 Gute Beratung, breites Sortiment Der Handel mit Blumen und Pflanzen ist einer der ganz wenigen Bereiche, in dem die Gartenbaumschulen und Gärtnereien über Filialketten dominieren!

Grund dafür ist die gute Beratung und das breite Sortiment. In den letzten Jahren hat sich ein Absatzkanal langsam aber stetig entwickelt, der auch in der Baumschule Eggert eine erhebliche Bedeutung hat: der Verkauf über das Internet. Allerdings gibt es kaum verlässliche Zahlen über den Internethandel mit Blumen und Pflanzen. Noch ist dieser Bereich im Gesamtmarkt Blumen und Pflanzen unter 5 %, bei den Gehölzen unter 10 %. In Schleswig-Holstein schätzen Fachleute die Zahl der Baumschulen mit einem modernen Internetshop auf ca. 15 Betriebe, die meisten davon Spezialisten ausgewählter Pflanzenarten.

Die Baumschule Eggert ist ein Pionier des Internethandels im Gehölzbereich. Sie zeichnet eine große Sortimentsvielfalt aus. Diese Kulturfülle, verbunden mit einem breiten Baumschulwissen und einer zupackenden, zukunftsorientierten Betriebsführung macht sie zu einem idealen Ausbildungsbetrieb für den beruflichen Nachwuchs. Darüber bietet die Baumschule ihren Kunden auch Veredelung im Auftrag an: Wenn die Gartenliebhaber besondere Obstsorten in ihrem Garten haben, können sie Baumtriebe senden und Jörn Eggert vermehrt diese dann auf neue junge Bäume. Diese kann der Kunde dann zuhause pflanzen oder im Familien- oder Freundeskreis verschenken. Ein schönes Beispiel gelungener Traditionspflege!

Diese Aktivitäten tragen dazu bei, dass Baumschulen insgesamt von dem generellen Trend zu mehr Grün profitieren können. Der eigene Garten und die eigene Terrasse werden stärker als früher zum Erholungsrefugium. Baumschulland Schleswig-Holstein Mehr als ein Sechstel der gesamten pflanzlichen Produktion Schleswig-Holsteins wächst in den Baumschulen heran. 400 Betriebe erwirtschaften auf 4.150 ha einen Jahresumsatz von 216 Millionen Euro. Aber auch im bundesdeutschen Vergleich können sich die Baumschulen Schleswig-Holstein sehen lassen: Ca. ein Achtel der deutschen Baumschulen (401 von 3.035) und ein Fünftel der gesamten Baumschul-Fläche Deutschlands (4.143 von 22.596 ha) liegen in Schleswig- Holstein. Zwei Drittel der Rosen (187 von 288 ha) wachsen in unserem Bundesland.

 

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Landesverband Schleswig-Holstein im Bund deutscher Baumschulen (BdB) e.V.

Bismarckstraße 49
25421 Pinneberg
Deutschland

Tel.: +49 (0)4101/2059-21
Fax: +49 (0)4101/2059-33

Email:
Web: http://www.bdb-schleswig-holstein.de

Empfohlen für Sie: