Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Zur 19. Internationalen Fachmesse Urbanes Grün und Freiräume - Planen - Bauen - Pflegen, präsentiert die grüne Branche vom 15. bis 18. September 2010 in Nürnberg mit rund 1.000 Ausstellern den Gästen aus dem In- und Ausland ihre Kompetenz und ihre Leistungsfähigkeit.

Als ideeller Träger der Trendmesse freut sich der Bundesverband GaLaBau e. V. (BGL) besonders, dass Dr. Johannes Hahn, EU-Kommissar für Regionalpolitik, die Schirmherrschaft über die "GaLaBau 2010" übernommen hat und Professor Dr. Dieter Hundt, Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), mit einem politischen Grußwort die grüne Leitmesse eröffnet. Redeker: "Ich wünsche Ausstellern und Besuchern wertvolle Impulse für ihre weitere Arbeit!"

Vielfältige Impulse für ein erfolgreiches unternehmerisches Handeln

Zusammen mit seinen Landesverbänden und Servicegesellschaften präsentiert der Arbeitgeber- und Wirtschaftsverband in Nürnberg das Dienstleistungsangebot für Landschaftsgärtner am Messe-Stand 101 in Halle 6. Der BGL gestaltet außerdem ein attraktives Rahmenprogramm.

BGL-Präsident Redeker zeigte im Vorfeld der "GaLaBau 2010" auf: "Wir bieten den Fachbesuchern eine Fülle von Informationen, Anregungen und Perspektiven für ein erfolgreiches unternehmerisches Handeln. Denn der Stellenwert von Grün steigt und auf allen Ebenen wird deutlich: Nur mit Grün lässt sich eine Zukunft voller Lebensqualität gestalten!"

Die Fachtagungen im Überblick

Der BGL greift Trends im Garten- und Landschaftsbau auf und bietet mit ein vielseitiges Fachprogramm rund ums Bauen mit Grün:

Rasen: Topfit für Sport, Freizeit und Garten

Die GaLaBau-Fachtagung I "Rasen: Topfit für Sport, Freizeit und Garten" findet am 15. September 2010 von 13 bis 15 Uhr in Kooperation mit dem Greenkeeper Verband Deutschland statt und wird von GVD-Präsident Hubert Kleiner moderiert.

Die Anforderungen an Golfrasen, Sportrasen, Parkrasen oder Spiel- und Zierrasen im Privatgarten sind ganz unterschiedlich. Es gibt eine Vielzahl verschiedenster Arten von Gräsern, mit denen ansprechende und qualitativ hochwertige Rasenflächen für verschiedenste Einsatzbereiche geschaffen werden können.

Rasenexperten wie Dr. Klaus Müller-Beck, Dr. Harald Nonn, Dipl.-Agr. Bio. Martin Boksch und Dr. Jörg Morhard zeigen auf, welchen Einfluss die Auswahl der richtigen Gräserarten und Mischungen für Ansaaten oder Fertigrasen auf die Eigenschaften, Leistungen und jeweiligen Einsatzmöglichkeiten hat. Sie informieren außerdem über aktuelle Entwicklungen und neue Erkenntnisse rund um die automatisierte Pflegetechnik.

Ingenieurbiologische Bauweisen - Zukunft für den GaLaBau!?

GaLaBau-Fachtagung II "Ingenieurbiologische Bauweisen - Zukunft für den GaLaBau!?" (16. September 2010 von 10.30 bis 12.30 Uhr): Durch einen bewussteren Umgang mit der Natur steigt die Nachfrage nach ökologischen Bauweisen. Gesteigertes Umweltbewusstsein führt immer mehr dazu, dass Gewässer naturnah umgestaltet werden. Für den Garten- und Landschaftsbau eröffnen sich dadurch neue Tätigkeitsbereiche. Dabei werden wiederentdeckte Methoden der ingenieurbiologischen Ufersicherung angewendet. Dazu werden landschaftsangepasste Baustoffe (zum Beispiel Holz und Steine) unter besonderer Berücksichtigung von Pflanzen eingesetzt. Hier können Landschaftsgärtner ihr umfassendes Know-how noch stärker einbringen.
Experten wie Dipl.-Ing. Andreas Stowasser und andere informieren über die neuesten Entwicklungen.

Licht - krönt die Gartenfreude

GaLaBau-Fachtagung III "Licht - krönt die Gartenfreude" (16. September 2010 von 13 bis 15 Uhr): Auch nach Sonnenuntergang hat der Hausgarten eine hohe Erlebnisqualität. Eine innovative Beleuchtung krönt die Gartenfreude und lässt das "grüne Wohnzimmer" im Frühling, Sommer, Herbst und Winter zur Bühne für die Sinne werden.

Die Lichtdesignerin Andrea Nusser, der GaLaBau-Unternehmensberater Georg von Koppen und der GaLaBau-Unternehmer Ulrich Schultze zeigen Perspektiven auf: Gezielt eingesetzt, schafft Licht eine besondere Stimmung und Atmosphäre im Garten. Beleuchtete Terrassen und Sitzplätze laden in der Gartensaison auch abends noch zum Verweilen ein. Pflanzen, Kunstelemente oder die Teichanlage werden mit Licht in Szene gesetzt. Eine gute Beleuchtung sorgt außerdem für Sicherheit im Zugangsbereich zum Haus, zur Garage und auf allen Gartenwegen.

Bei der Neuanlage eines Gartens können die notwendigen Erdarbeiten für die Beleuchtungsanlage gleich mit den Pflanzungen vorgenommen werden. In Zusammenarbeit mit Elektrikern planen und realisieren Landschaftsgärtner die fachkundige Gartenbeleuchtung und krönen mit Licht die Gartenfreude.

VOB, BGB, HOAI - Hinweise und Neuigkeiten

Die GaLaBau-Fachtagung IV "VOB, BGB, HOAI - Hinweise und Neuigkeiten" (17. September 2010 von 10 bis 12 Uhr) findet in Kooperation mit dem Bund Deutscher Landschaftsarchitekten e. V., bdla, mit Unterstützung der UNITA Unternehmensberatung GmbH statt.

Zu den Referenten gehören Dr. Rüdiger Kratzenberg, Dr. Andreas Merz, Dr. Herbert Franken und der Diplom-Kaufmann Bernd van Neerven.

Für die Neufassung der VOB Ausgabe 2009 ist der Teil A erheblich überarbeitet und der Inhalt von ehemals 32 Paragrafen auf jetzt 22 Paragrafen reduziert und neu verteilt worden. Die wesentlichen inhaltlichen Änderungen werden erläutert und die Vorteile der Präqualifikation aufgezeigt. Während den öffentlichen Auftraggebern die Verwendung der VOB vorgeschrieben ist, stellt sich den Landschaftsarchitekten und den GaLaBau-Unternehmern immer häufiger die Frage, ob bei Verträgen mit Privatkunden (Verbrauchern) weiterhin die Nutzung der VOB/B als Allgemeine Geschäftsbedingungen opportun ist oder die Regelungen des BGB ausreichend sind, um die Vertragsbeziehungen zum Auftraggeber zu gestalten.

Daneben werden die wichtigsten Neuheiten der aktuellen HOAI aufgezeigt und es wird erläutert, ob diese auch von planenden GaLaBau-Unternehmen anzuwenden sind.

Außerdem wird über Fragen zum Thema "Bürgschaften über Kreditversicherer" und zu Forderungsausfallversicherungen informiert.

Kreditgespräch: Gut geplant - ist halb gewonnen!

Die GaLaBau-Fachtagung V "Kreditgespräch: Gut geplant - ist halb gewonnen!" (17. September 2010 von 13 bis 14.30 Uhr) wird von Henning Krumrey, dem stellvertretenden Chefredakteur der "Wirtschaftswoche", moderiert. Zu den Referenten gehören der GaLaBau-Unternehmer Immo Herbst und Bankexperte Hartmut Kahlich sowie ein weiterer Finanzexperte.

Beachtlich viele mittelständische Unternehmen haben Finanzierungsprobleme, insbesondere diejenigen, die - wie GaLaBau-Betriebe - bei der Finanzierung überwiegend auf Bankkredite angewiesen ist. Damit die Bank in der momentanen Kreditklemme den Hahn nicht zudreht, sind einige wichtige Dinge zu beachten, um zumindest vernünftige Konditionen zu erlangen.

Die Hausbank ist einer der wichtigsten Geschäftspartner, da sie für die Finanzierung von Unternehmen eine zentrale Rolle spielt, auch dann wenn Unternehmer an Gelder von Förderbanken kommen wollen. Das Gespräch mit der Bank sollte in jedem Fall sehr gut vorbereitet werden, denn darin werden oft Entscheidungen getroffen, die für das Unternehmen von weitreichender Bedeutung sind.

Die Bank muss beurteilen können, ob Unternehmer in der Vergangenheit in der Lage waren, ihre Verbindlichkeiten zu begleichen, und ob sie dies auch zukünftig sein werden. Dies zu beweisen, ist Aufgabe der Unternehmer! Wie sie sich strategisch auf Kreditgespräche vorbereiten, welche Unterlagen dabei unbedingt erforderlich sind, erfahren Teilnehmer im Rahmen dieser Fachtagung.

Bundesdeutscher Berufswettbewerb "Landschaftsgärtner-Cup 2010"

Mit seiner fünften Auflage lenkt der bundesdeutsche Berufswettbewerb "Landschaftsgärtner-Cup" im Rahmen der "GaLaBau 2010" erneut die Blicke auf die vielseitigen Anforderungen an die Experten für Garten und Landschaft. Die gesamte Palette der Berufsbildung, von der Ausbildung über das Studium bis hin zur Weiter- und Fortbildung, stellt sich dar. Erneut findet das Hochschullehrertreffen statt.

Internationaler Trendpreis "Bauen mit Grün" / Auszeichnung "Silberne Landschaft"

Bereits zum siebten Mal wird ein innovatives Projekt mit dem Internationalen ELCA-Trendpreis "Bauen mit Grün" gewürdigt. Zudem verleiht der BGL mit der "Silbernen Landschaft" erneut seine höchste Auszeichnung für außerordentliche Verdienste. Außerdem werden fortschrittliche, zukunftsweisende Lösungen für den GaLaBau mit der "GaLaBau-Innovations-Medaille 2010" ausgezeichnet.

Ab 16. Juli 2010 können sich Interessenten online zu den kostenfreien Fachtagungen sowie zu den kostenpflichtigen Abendveranstaltungen "Fränkischer GaLaBau-Abend" (16. September 2010) und "GaLaBau-Nach(t)tisch 2010" (17. September 2010) anmelden.

 

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

BGL Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e.V. (BGL)

Alexander-von-Humboldt-Str. 4
53604 Bad Honnef
Deutschland

Tel.: +49 (0)2224/7707-0
Fax: +49 (0)2224/7707-77

Email:
Web: http://www.galabau.de

Empfohlen für Sie: