Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Auf der GaLaBau 2010 präsentiert Kiesel auf seinem Stand in Halle 7, Stand 316 Neuheiten aus dem Hitachi Mini- und Kompaktmaschinenprogramm. Mit dabei sind die neuen Minibagger ZX18-3 und ZX27-3 in konventioneller Bauweise sowie die beiden Kurzheckmodelle ZX38U-3 und ZX52U-3. Der ZW75 vertritt die drei neuen Hitachi Kompaktradlader-Modelle, die seit diesem Jahr das Lieferprogramm ergänzen.

Der neue Minibagger ZX18-3 (Foto: Kiesel GmbH)

Klein ganz Groß

Im Jahr 2010 verzeichnet der Mini- und Kompaktmaschinen-Bereich von Hitachi viele Neuheiten: In der Miniklasse bis 6 Tonnen Betriebsgewicht wurden 2010 die Minibagger ZX18-3 und ZX27-3 sowie die Kurzheckbagger ZX29U-3, ZX33U-3, ZX38U-3, ZX48U-3 und ZX52U-3 erstmals in Deutschland präsentiert.

Die Minibagger eignen sich für leichte Arbeiten auf beengtem Raum wie zum Beispiel zur Verlegung von Versorgungsleitungen, im Garten- und Landschaftsbau sowie für allgemeine Erdarbeiten. Dank der leichten Bauweise und kompakten Abmessungen lassen sich die beiden neuen Modelle ZX18-3 und ZX27-3 problemlos auf Anhängern transportieren, die mit einem normalen EU-Führerschein bewegt werden dürfen. Der ZX18-3, der als Kabinen- oder Schutzdachversion erhältlich ist, ist mit einem starken und ökonomischen 10,7 kW Motor ausgestattet, der ZX27-3 verfügt über 19,1 kW. Sie beeindrucken über höhere Arbeitsgeschwindigkeiten, lassen sich präzise steuern und haben rund 18 Prozent mehr Grabkraft als ihre Vorgänger.

Die drei neuen Kurzheckmodelle ZX29U-3, ZX33U-3 und ZX38U-3 zeichnet unter anderem die innovative automatische Fahrgeschwindigkeitskontrolle, durch die auch beim Verfahren von Lasten ein gleichmäßiges Arbeiten und Stabilität gewährleistet werden, aus. Die kompakten Abmessungen der Modelle ZX29U-3, ZX33U-3 und ZX38U-3 schaffen ideale Voraussetzungen für einen Einsatz im städtischen Bereich unter beengten Platzverhältnissen. Die kraftvollen Maschinen profitieren zudem von der Eco-Zone-Technologie, durch die der Kraftstoffverbrauch bei gleich bleibender Produktionsleistung verringert wird.

Auch die Größten der neuen Minibaggermodellen ZX48U-3 und ZX52U-3 verfügen über die Eco-Zone-Technologie. Die drei Maschinen eignen sich hervorragend für beengte Baustellen und Abbrucharbeiten. Sie sind ausgestattet mit kraftvollen, gleichzeitig geräuscharmen Vier-Zylinder-Motoren sowie dem Hitachi High Performance Hydraulik-System (HHH), das für einen optimalen Ölstrom zum Motor und den Hydraulikzylindern und damit für harmonische Simultanbewegungen sorgt.

NEU: Hitachi Kompaktradlader

Die kompakten und vielseitigen Radlader ZW65, ZW75 und ZW95 feierten ebenfalls im Frühjahr ihre offizielle Premiere. Sie entsprechen den gewohnt hohen Hitachi Qualitätsstandard und sind ideal für eine Vielzahl von Anwendungen wie beispielsweise im Garten- und Landschaftsbau, Straßenbau sowie im kommunalen Einsatz. In Nürnberg wird der ZW75 die Kompaktradlader vertreten.

Ausgerüstet mit leistungsstarken Motoren sind die kompakten Hitachi-Radlader für eine Vielzahl von Einsatzorten geeignet und die enorme Vorschubkraft sorgt für ausgezeichnete Mobilität. Durch ihre geringe Kabinenhöhe und die kompakten Maße sind sie leicht zu transportieren und ermöglichen den Betrieb auch auf engstem Raum. Trotz ihrer kompakten Größe haben die drei neuen Hitachi-Radlader eine hohe Traglast beim Einsatz mit Palettengabel. Dadurch sind weniger Lade- und Hebevorgänge nötig, was wiederum die Produktivität und Effizienz der Arbeit erhöht. Zusätzlich wurden in allen Maschinen zwei doppeltwirkende Lenkzylinder verbaut, um ein präzises und ausgeglichenes Lenkverhalten zu gewährleisten.

Das Schnellwechselsystem - kompatibel mit einer Vielzahl von Anbaugeräten - trägt ebenfalls zur Vielseitigkeit der ZW-Modelle bei. Die neue Z-Kinematik verbessert die Sicht des Bedieners auf das Anbaugerät während des Betriebs, so dass Sicherheit und Effizienz am Einsatzort erhöht werden. Ebenso wird dadurch der reibungslose parallele Hub der Gabel verbessert; die Schaufel kann in einem 90º-Winkel gekippt werden und so auch Abzieharbeiten ausführen.

Die geräumige Kabine der ZW65-, ZW75- und ZW95-Radlader bietet dem Fahrzeugführer eine angenehme Arbeitsumgebung mit viel Komfort und durch die komplette Panoramaverglasung eine exzellente 360°-Rundumsicht. In der Kabine informiert das große Display den Fahrer auf einen Blick über den gegenwärtigen Status des Radladers. Alle Steuerungselemente, Pedale, Schalter und der Multifunktions-Joystick sind ergonomisch gestaltet und so positioniert, dass sie eine bequeme Kontrolle über die Maschine ermöglichen.

Perfektes Zusammenspiel

Gerade im GaLaBau muss eine Maschine verschiedenste Aufgaben erfüllen. Deshalb arbeitet Kiesel im Anbau- und Zubehörbereich mit erfahrenen Systempartnern wie beispielsweise Engcon, OilQuick, Lehnhoff, MTS, MTB und Bema zusammen. So erhalten Sie multifunktional einsetzbare Geräteträger aus einer Hand.

 

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Kiesel GmbH

Baindter Str. 21
88255 Baienfurt
Deutschland

Tel.: +49 (0)751/5004-0
Fax: +49 (0)751/5004-888

Email:
Web: http://www.kiesel.net

Empfohlen für Sie: