Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Pflanzen und ihre Verwendung ist ein schier unerschöpfliches Thema und so war es auch in diesem Jahr für Ulrich Herzog, ausgewiesener Pflanzenspezialist bei der Firma FAUTZ die Gärten in Bad Krozingen, ein Leichtes nun schon zum sechsten Mal ein spannendes Thema für die Auszubildenden des Garten- und Landschaftsbaus und ihre Ausbilder anzubieten.

Auszubildende und ihre Ausbilder (Foto: Verband GaLaBau Baden-Württemberg)

Rund 40 Auszubildende und ihre Ausbilder kamen auf Einladung des Regionalvorstandes Südlicher Oberrhein des Verbandes GaLaBau Baden-Württemberg (VGL) in den Prinzengarten nach Ettenheim. Dieser Park, der durch viel ehrenamtliches Engagement ab 2002 neu geschaffen wurde, lehnt sich in seiner Gestaltung an die großen Vorbilder der Barock- und Renaissancegärten an. In diesen Gärten gab es neben prachtvollen Blumengärten auch Küchengärten (Potager) und Obstgärten (Fruitier). Bei der Neugestaltung des Ettenheimer Prinzengartens wurden die historischen Stilelemente so eingesetzt, dass einerseits die historische Bedeutung des Gartens deutlich wird, andererseits der Garten zeitgemäß genutzt werden kann.

"In einer solchen Anlage kann man sehr gut zeigen, wie unter thematischen Vorgaben äußerst attraktive Gärten gestaltet werden können", so Ulrich Herzog. "Für viele Auszubildende ist eine Gartengestaltung mit unterschiedlichem Gemüse, wie sie im "Potager" gezeigt wird, völlig neu. Und im "Bousquet", dem Staudengarten, der häufig zur offen Landschaft angelegt wurde, sieht man Staudenkombination, die sich hervorragend in die natürlichen Gegebenheiten einfügen. Die Obstanlage ist nach alten Vorbildern auch mit älteren Obstsorten bepflanzt" so Ulrich Herzog weiter.

Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Bruno Metz sorgte Eckard Riedel, stev. Vorsitzender des Freundeskreises Prinzengarten in Ettenheim, für die richtige Einstimmung in das Thema. Als Planer und Betreuer bei der Neugestaltung des Prinzengartens hat er sich ein umfangreiches Wissen angeeignet, das er anschaulich und spannend an seine Zuhörer weitergegeben hat. Dann ging es in zwei Gruppen unter der Führung von Ulrich Herzog und Eckard Riedel in den Park. Am Nachmittag durften die Azubis und ihre Ausbilder ihr neu erworbenes Wissen mittels eines Fragebogens überprüfen. Frank Brossmer rundete diesen sechsten Azubi- und Ausbildertag mit einem Vortrag über das Thema "Autochtone Gehölze" ab. Als zertifizierter Anbieter für autochtone Gehölze ist die Baumschule Brossmer besonders geeignet für dieses aktuelle Thema. Als Dankeschön für die gute Zusammenarbeit hat Ulrich Herzog zwei rosa Strauchrosen der Sorte Flash light und zwei Staudenbartblumen (cariopteris divaricata) für den Prinzengarten ausgesucht und im Namen der Region Südlicher Oberrhein im VGL Baden-Württemberg überreicht.

Auszubildende und auch Ausbilder für das Thema Pflanze zu begeistern ist das erklärte Ziel von Ulrich Herzog. Mit diesem hochinteressanten Azubi- und Ausbildertag in Ettenheim ist ihm das einmal mehr gelungen. Im Jahr 2012 findet der Azubi- und Ausbildertag, dann bereits zum siebten Mal, wieder in Bad Korzingen statt.

 

Empfohlen für Sie: