Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Anlässlich der Mitgliederversammlung der Deutschen Rasengesellschaft (DRG) am Dienstag, 8. Mai, in Königslutter, standen die Wahl des Vorstandes und der Rechnungsprüfer auf der Tagesordnung. Da einige Kollegen aus beruflichen Gründen und altersbedingt nicht mehr kandidierten, hatte der Vorstand einen Wahlvorschlag mit sowohl neuen wie auch bewährten Persönlichkeiten aus der Rasengesellschaft zusammengestellt.

v.li.: Martin Bocksch, Dr. Klaus Müller-Beck (Vorsitzender), Dr. Gabriela Schnotz, (Stellvertreterin), Hartmut Schneider, Dirk Fellenberg, Susanne Gürtler, Dr. Wolfgang Prämaßing, Dr. Harald Nonn, (Stellvertreter), es fehlen im Bild die Beisitzer Rainer Ernst, Dr. Jörg Morhard (Foto: Martin Sax, DRG)

In getrennten Wahlgängen wurden zunächst der Vorsitzende und die beiden Stellvertreter und anschließend die Beisitzer gewählt. Da die bisherigen Stellvertreter Dr. Hermann Freudenstein und Otto Weilenmann nicht mehr kandidierten, wurden diese Positionen und vier neue Beisitzer von der Mitgliederversammlung gewählt. Nach der Auszählung der satzungsgemäß durchgeführten Wahlgänge wurden alle vom Vorstand vorgeschlagenen Kandidaten durch die Wahl bestätigt, sodass sich der neue Vorstand für die vierjährige Wahlperiode folgendermaßen formiert:

  • Vorsitzender: Dr. Klaus Müller-Beck, Warendorf
  • Stellvertreter: Dr. Harald Nonn, Eurogreen Betzdorf
  • Stellvertreter: Dr. Gabriela Schnotz, Juliwa-Hesa Heidelberg

Beisitzer:

  • Martin Bocksch, Freier Berater Filderstadt
  • Rainer Ernst, Landschaftsarchitekt Frankfurt
  • Dirk Fellenberg, Gärtnermeister Wolfenbüttel
  • Susanne Gürtler, Bundessortenamt Hannover
  • Dr. Jörg Morhard, Universität Hohenheim
  • Dr. Wolfgang Prämaßing, Bildungszentrum DEULA Rheinland GmbH, Kempen Hartmut Schneider, Rasen-Fachstelle Hohenheim.

Die Vorstandsmitglieder repräsentieren Kernbereiche des Rasens, wie Gräsersaatgut, Nährstoffversorgung und Düngung, Pflanzenschutz, Planung von Sportanlagen oder die Pflege von Golfanlagen sowie von öffentlichen Grünflächen bis hin zu Forschungsaktivitäten in den verschiedenen Rasensegmenten, sodass wichtige Interessensgebiete der Deutschen Ra-sengesellschaft von Fachleuten betreut werden können. Dies hat sich insbesondere auch bei der Durchführung von themenbezogenen Rasenseminaren bewährt.

Als Rechnungsprüfer der Deutschen Rasengesellschaft wurden Herr Professor Dr. Heinrich Franken und Johannes Große Schulte für ein Jahr gewählt. Der alte und wiedergewählte Vorsitzende der DRG, Dr. Klaus Müller-Beck, begrüßte die jüngeren, neu hinzu gewählten Kollegen ganz besonders. Er wünsche sich ein tatkräftiges Vorstands-Team zur Aufnahme neuer Entwicklungen im Rasenbereich und einer aktiven Kommunikation zum Austausch von Ergebnissen und Empfehlungen für die Nachhaltigkeit des Naturrasens.

Von: 

 

 Links zu diesem Thema:

Empfohlen für Sie: