Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Die Stadt Dillingen/Saar, Standort der Dillinger Hütte, die hier im Jahr 1,425 Millionen Tonnen Stahlblech produziert, will ihr Stadtbild attraktiver machen. Zu diesem Zweck erhielt die Dittgen Bauunternehmung aus Schmelz den Auftrag, einen 2.500 m² großen Innenhofbereich an der Merziger Straße umzugestalten. Bei dieser Baumaßnahme kann der bärenstarke Bewegungskünstler Takeuchi TB 290, ein Kompaktbagger der 8,5 t Klasse, alle seine Fähigkeiten einsetzen.

Kompaktbagger Takeuchi TB 290 (Foto: Wilhelm Schäfer GmbH)

Besonders notwendig ist bei dieser umfassenden Bauaufgabe das permanente Wechseln von mechanischen wie hydraulischen Anbaugeräten. Sie müssen in wirklich engen räumlichen Verhältnissen mit komplizierten Arbeitswinkeln eingesetzt werden. Doch dafür ist der Takeuchi Bagger konstruiert. Der TB 290 ist mit insgesamt vier hydraulischen Zusatzkreisläufen ausgerüstet. Hier in Dillingen ist der erste Zusatzkreislauf sehr gefordert, der über eine Leistung von 100 l/min verfügt. Anbaufräse, Hydraulikhammer und Verdichterplatte sind neben diversen Schaufeln die Werkzeuge, die hier zum Einsatz kommen. Da sie häufig gewechselt werden müssen, ist der TB 290 mit einem hydraulischen Oilquick Schnellwechsler mit eingebauter Schlauchschnellkupplungsfunktion sowie mit einem Powertilt Drehmotor ausgerüstet. Dieser ermöglicht das Schwenken der Anbaugeräte um bis zu 180° nach links bzw. rechts. Das hat sich auch in Dillingen als sehr nützlich erwiesen.

Gerätewechsel wie am Fließband - vertikale Gärten

Zunächst musste eine 30 cm starke Bodenplatte aus massivem Beton abgebrochen werden. Diese reichte an die umliegende Wohnbebauung und die Fußgängerzone heran, so dass man des Öfteren im wahrsten Sinne des Wortes höchst sensibel und auch "um die Ecke" arbeitete. Dank seiner präzise arbeitenden Steuerung und Ausrüstung zeigte sich der Takeuchi TB 290 auch dabei als außerordentlich effizientes Arbeitsgerät. Die angrenzenden Hauswände wurden mit Vegetationstechnik ausgerüstet. Das heißt, dass sie nach Bauende begrünt und zu vertikalen Gärten werden. Weiterhin musste der Untergrund vorbereitet und mit Kanälen, Wasserleitungen oder Kabel versehen werden. Danach folgten der Einbau und das Verdichten der Tragschicht für das hochwertige Pflaster. Auch hier, alles auf engstem Raum, ein ständiges Wechseln der Aufgaben und somit der Anbaugeräte. "Und das klappte hervorragend", wie Marco Reiter, Technischer Leiter Kanal- und Sonderbauwesen bei Dittgen, resümiert.

Die Zufahrt zum Innenhof ist nur 2,50 m breit und 3,50 hoch. Und obwohl der TB 290 ein 8,5 t Bagger ist, hat er ein nur 2,20 m breites Laufwerk und eine Gesamthöhe von 2,56 m. Auch das unterstreicht das gute Bild, das ein Kompaktbagger in dieser Klasse machen sollte. Der Takeuchi TB 290 ist bei Dittgen mit einem Verstellausleger (es gibt ihn auch als Monoblock) im Einsatz. Diese Auslegervariante macht noch ein wenig mehr an Flexibilität möglich.

Moderne Unternehmenskultur

Die Dittgen Unternehmensgruppe besteht aus drei Firmen: Einmal der Basis GmbH, die Reparatur und Wartung von Baumaschinen und Nutzfahrzeugen anbietet. Zweitens der Trans GmbH, die sich aus dem ausgegliederten Fuhrpark der Dittgen Bauunternehmung entwickelt hat und sich hauptsächlich mit dem Transport von Schüttgütern beschäftigt. Und natürlich, als mit Abstand größtem Teil der Unternehmensgruppe, die Dittgen Bauunternehmen GmbH, die etwa 250 Mitarbeiter beschäftigt und eines der größten mittelständischen Bauunternehmen im Saarland ist. Die Basis GmbH betreut natürlich Dittgen und dadurch auch diesen Takeuchi TB 290 Kompaktbagger. Sie ist Servicepartner von Takeuchi im Saarland. Allerdings hatte sie auch in diesem Fall noch nicht allzu viel zu tun, denn ein Markenzeichen von Takeuchi ist die hohe Qualität seiner Baumaschinen und Anbaugeräte.

 

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Wilhelm Schäfer GmbH

Rebhuhnstraße 2-4
68307 Mannheim/Sandhofen
Deutschland

Tel.: (0621) 7707-126
Fax: (0621) 7707-129

Email:
Web: http://www.wschaefer.de/

Empfohlen für Sie: