Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Für die Amazonen-Werke ist das Geschäftsjahr 2012 erneut sehr erfolgreich gewesen: Der neue Rekordumsatz beläuft sich auf 460 Mio. Euro und hat damit im Vergleich zum Vorjahr (395 Mio. Euro) um 16 % zugelegt. Für das Jahr 2013, in dem das inhabergeführte Familienunternehmen seinen 130. Geburtstag feiert, sind die Erwartungen ebenfalls positiv:

Amazone Werke

"Soweit die Entwicklung absehbar ist, wird Amazone weiter wachsen. Unser Ziel, die 500 Mio. Euro-Umsatzmarke zu knacken, rückt näher", prognostizierten die Amazone-Geschäftsführer Christian Dreyer und Dr. Justus Dreyer anlässlich eines Rückblicks auf das Jahr 2012.

"Bei allen Erfolgen legen wir großen Wert auf ein gesundes Wachstum", so die Geschäftsführer weiter. Ziel sei nicht "Umsatz um des Umsatz willen", vielmehr gehe es darum, die Nachfrage nach Amazone-Maschinen nachhaltig zu erfüllen. Parallel zu den Umsatzsteigerungen wurden deshalb 2012 insgesamt 20 Mio. Euro in den Ausbau der Amazonen-Werke investiert.

Die Ausgaben für Forschung und Entwicklung lagen bei 5 % vom Umsatz. Die Anzahl der Mitarbeiter stieg auf 1.700. Insbesondere die Servicemannschaft und die Elektronikentwicklung wurden aufgestockt. Der Exportanteil lag auch 2012 bei rund 80 %. Die umsatzstärksten Märkte waren Deutschland, Frankreich, Russland, England, Polen, und Skandinavien. Überdurchschnittlich ausweiten konnte Amazone seine Verkaufszahlen u.a. in Frankreich, Polen und Kasachstan.

Umsatzzuwächse mit neuen Baureihen

Amazones Umsatzzuwächse in 2012 erstreckten sich über sämtliche Produktlinien; vor allem die neuen Land- und Kommunalmaschinen im Amazone-Programm haben aber überproportional zum Anstieg beigetragen. So ist im Bereich der Amazone-Kommunaltechnik die Nachfrage nach den selbstfahrenden Mähern und Vertikutierern Profihopper und hier vor allem nach dem allradangetriebenen Spitzenmodell 4WDi weiter gestiegen.

Weiteres Unternehmenswachstum mit Augenmaß

Als Ziele für die nächsten Jahre formulieren die Amazone-Geschäftsführer "weiteres Unternehmenswachstum mit Augenmaß und die Fortsetzung der Innovationsführerschaft im Bereich der Amazone-Kernkompetenzen." Im Jahr 2013 soll der Kundendienstbereich weiter gestärkt werden, das Produktprogramm und die Elektronikkompetenz ausgebaut und verschiedene neue Entwicklungsprojekte intensiv vorangetrieben werden.

"Wir wollen das innovativste und servicefreundlichste Unternehmen in unseren Kompetenzbereichen sein. Dabei setzen wir weiterhin auf die Präzision und die Geschwindigkeit. Das trifft nicht nur auf die Produkte zu, sondern auch auf den Service, auf den Vertrieb und alle anderen Unternehmensbereiche."

 

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

AMAZONEN-Werke H. Dreyer GmbH & Co. KG

Am Amazonenwerk 9-13
49205 Hasbergen
Deutschland

Tel.: (05405) 501-0
Fax: (05405) 501-147

Email:
Web: http://www.amazone.de/

Empfohlen für Sie: