Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

In der Reihe: Preußisch Grün - der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG) steht am Wochenende vom 22. bis 24. Februar in der Schlossgärtnerei Charlottenburg die erste Veranstaltung der Garten-Saison 2013 auf dem Programm. Drei Tage lang sind Besucher eingeladen, den Gärtnern in der sonst nicht zugänglichen Schlossgärtnerei über die Schulter zu schauen.

Mit Preußisch Grün durchs Gartenjahr 2013

An allen drei Tagen finden jeweils um 11, 12, 13 und 14 Uhr Führungen statt. Und natürlich geben die Garten-Experten bei diesem "Frühlingserwachen" auch Tipps zu Fragen rund ums heimische Grün.

Wenn im Februar die Sehnsucht nach dem Frühling wächst, herrscht in der Schlossgärtnerei Charlottenburg Hochsaison und die Gewächshäuser erreichen ihre Kapazitätsgrenzen. Zu Hunderten überwintern hier die exotischen Pflanzen aus dem Schlossgarten; gleichzeitig werden die Blumen für die Frühjahrs- und Sommerbepflanzung kultiviert. So haben die Gärtnerinnen und Gärtner auch um diese Jahreszeit ein volles Pensum. Es sind große exotische Pflanzen umzukübeln, darunter prachtvolle Lorbeerbäume und Eugenien, die nach 10 Jahren ihren Holzkübeln entwachsen sind und nicht mehr genug Erde vorfinden.

Ein Gewächshaus weiter wollen die schon wachsenden Frühligsblumen gehegt und gepflegt werden; daneben beginnt die Aussaat für die Sommerblüten. Und auf dem Außengelände trotzen werdende Stauden dem Winter. Auch die historische Pelargoniensammlung zeigt bereits ihre individuellen Blütenformen und verströmt aromatische Düfte.

Alle Garten-Termine der Saison 2013 im Internet

 

 Links zu diesem Thema:

Empfohlen für Sie: