Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Mit dem Citymaster 600 beschreitet die Hako GmbH innerhalb des Produktsegmentes Kommunaltechnik einen neuen Weg. Der Citymaster 600 ist ein ultrakompakter knickgelenkter und multifunktionaler Geräteträger mit einem inneren Wendekreis von nur 1,39 m. Dank des neuartigen Geräte-schnellwechselsystems ist er vielseitig einsetzbar und mit dem 600 Liter großen Universalbehälter erweiterbar bis hin zur professionellen Kehrmaschine.

Hako Citymaster 600 (Foto: Hako GmbH)

Mit perfekt abgestimmtem Zubehör eröffnet dieser Citymaster vielen Branchen neue Einsatzmöglichkeiten. Mit vier Anbauschnittstellen, einem intelligenten Schnellwechselsystem und einem leistungsfähigen Hydrauliksystem ­vereint der Citymaster 600 vielfältige Nutzungsmöglichkeiten. Nahezu jede Aufgabenstellung in der Grundstückspflege, der Außenreinigung und im Winterdienst wird mit diesem Geräteträgerkonzept abgedeckt.

Vielseitig

Der Wechsel der Anbaugeräte ist einfach und ohne Werkzeug an allen vier Anbauschnittstellen in Ein-Mann-Bedienung möglich.

  • Schnittstelle 1: Das neue Schnellwechsel-Kuppeldreieck vorne ermöglicht den noch einfacheren Gerätewechsel. Es ist dabei auch mit vorhandenen, älteren Anbaugeräten voll kompatibel.
  • Schnittstelle 2: Am Boden der Maschine kann wahlweise eine Saugstrecke für die Grasaufnahme oder ein Saugmund für die Schmutzaufnahme angebracht werden.
  • Schnittstelle 3: Der Aluminium-Universalbehälter auf dem Rücken der Maschine kann zum Kehren, zum Rasenmähen oder auch als erweiterter Wassertank genutzt werden. Er bietet dafür satte 600 Liter Volumen. Ebenso verfügbar ist eine Ladepritsche.
  • Schnittstelle 4: Heck-Anbauten, z.B. Streuer oder Anhänger-Zugvorrichtungen, werden bequem und werkzeuglos über einen Wechselrahmen befestigt.

Leistungsfähig

Das leistungsfähige Hydrauliksystem bietet zwei unabhängige Arbeitskreise mit zwei vorderen und einem hinteren Stellkreis. Dadurch wird der universelle Anschluss von Anbaugeräten aller Art ermöglicht. Die Kupplungen dafür sind übersichtlich und gut zugänglich angeordnet.

Schlank und wendig

Aufgrund einer Fahrzeugbreite von nur 1,09 Metern zählt der Citymaster 600 zu den ultrakompakten Geräteträgern. Durch die Kombination aus kompakten Abmessungen und Knickgelenk bietet er einen inneren Wenderadius von nur 700 mm und damit ein spurtreues Lenken auf engstem Raum.

Komfortabel

Obwohl er sich nach außen hin gerne klein macht, verfügt der Citymaster 600 über einen komfortablen Fahrer-Arbeitsplatz mit großzügiger Kopffreiheit. Dank Warmwasserheizung, optionaler Klimaanlage und Fußraumheizung lässt es sich im Sommer wie im Winter in dieser Maschine lange konzentriert arbeiten. Das innovative Bedienkonzept sorgt für geringste Anlernzeiten, erleichtert die Arbeit und schützt vor Bedienfehlern. Die Bedienung der Maschine erfolgt in klar zugeordneten Bereichen.

Ein Multifunktionsdisplay mit einfacher und intuitiver Menüführung informiert über alle Betriebszustände und Maschinenparameter. Die Funktionssteuerung erfolgt über die in die Armlehne integrierte Einhand-Bedienung. Die großzügige Kabinenverglasung ermöglicht nahezu perfekte Rundumsicht auf Vorbaugeräte und Straße. Darüber hinaus zeigt ein optionaler Rückfahr-Monitor, was hinter der Maschine passiert. Komfort und Sicherheit werden durch zwei vollwertige Türen erhöht, die den Ausstieg zu beiden Seiten erlauben.

Flexibel

Der Citymaster 600 ist mit einer Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h schnell genug, um im Nahbereich selbst zum Einsatzort zu gelangen. Darüber hinaus ist er mit seinen kompakten Abmessungen klein und leicht genug für den Transport auf einem Anhänger oder Pritschenfahrzeug.

Umweltbewusst

Neben seiner hohen Leistungsfähigkeit punktet der Citymaster 600 auch im Umweltschutz auf ganzer Linie. Die automotive Fahrsteuerung im Straßenbetrieb sorgt für geringst mögliche Motordrehzahlen und damit sparsamen Verbrauch. Im Arbeitsbetrieb gewährleisten drei Leistungsstufen (ECO, Standard und MAX) die optimal angepasste Leistung unter allen Bedingungen. Bereits im ECO-Modus stehen 85 Prozent der Leistung für die Anbaugeräte zur Verfügung. Die meisten Pflegeaufgaben lassen sich damit ausführen. Für schwerere Arbeiten bieten die beiden weiteren Leistungsstufen die erforderliche Kraft. Der großvolumige Dieselmotor steht für höchste Wirtschaftlichkeit. Er ist emissionsarm, leise und dabei gleichzeitig antriebsstark. Er unterschreitet sogar die Grenzwerte nach Europäischer Abgasrichtlinie 97/68/EG Stufe IIIa.

Maßgeschneidert

Für den effektiven Einsatz der Maschine hält die Hako GmbH außerdem maßgeschneiderte Fleetmanagement-Lösungen bereit und sorgt damit für aktuelle und transparente Flottendaten aus dem Einsatz.

Der neue Citymaster 600 hat seine Premiere auf der DemoPark 2013 vom 23. - 25. Juni in Eisenach, Standfläche B-244. Hako GmbH Pressestelle

 

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Hako GmbH

Hamburger Straße 209-239
23843 Bad Oldesloe
Deutschland

Tel.: (04531) 806-0
Fax: (04531) 806-338

Email:
Web: http://www.hako.com

Empfohlene Inhalte für Sie: