Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Auch in diesem Jahr zeichnet die Stiftung Naturschutz Berlin wieder herausragende Leistungen für den Naturschutz aus. Der Preis wird in zwei Kategorien vergeben: für Personen und Gruppen sowie für Unternehmen und Institutionen. Bewerbungen und Vorschläge können bis zum 23. März 2014 eingereicht werden.

Seit 1988 vergibt die Stiftung Naturschutz Berlin jährlich den Berliner Naturschutzpreis, um besondere Leistungen im Naturschutz zu würdigen. Neu ist in diesem Jahr, dass der Preis öffentlich ausgeschrieben wird und eine zweite Kategorie aufgenommen wurde. Neben der Auszeichnung für eine Einzelleistung oder das Lebenswerk einer Person oder Gruppe wird 2014 erstmals ein Preis für Unternehmen und Institutionen vergeben, die eine Vorreiterrolle einnehmen. Vorschläge für Preisträger sind ebenso willkommen wie Bewerbungen. Einsendeschluss ist der 23. März 2014.

Zu den Preisträgern früherer Jahre gehören das rbb-Umweltmagazin OZON, das Havelbündnis und die Leiterin der Evangelischen Schule Berlin Zentrum, Margret Rasfeld. Über die Vergabe des Preises entscheidet der Stiftungsrat der Stiftung Naturschutz Berlin. Ihm gehören Vertreter der anerkannten Naturschutzvereine, der Berliner Verwaltung und der im Abgeordnetenhaus von Berlin vertretenen Fraktionen an.

 

Empfohlene Inhalte für Sie: