Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Spielplätze sollen Erlebnisräume sein. Doch wie müssen Spielplätze angelegt werden, damit sie allen Nutzern Spaß machen und die Kreativität eines jeden Einzelnen fördern? Und wie können sie dennoch allen sicherheitsrelevanten Aspekten genügen? Welche Kontrollen und Wartungsaufgaben müssen durchgeführt werden und wie wird das in der Praxis konkret umgesetzt?

Diese wichtigen Fragen behandelt ein Praxis-Seminar in drei Teilen, dass am 11. und 12. März 2014 in Karlsruhe stattfindet. Dabei wird von ausgewiesenen Experten in Theorie und Praxis vermittelt, welche planerischen Tendenzen und zu beachtenden Normen es derzeit im Spielplatzbau gibt. Dabei bleibt ausreichend Raum für Fragen und Beispielfälle. Das Ergebnis wird der erste selbst geplante Spielplatz oder ein eigenes Spielmodul sein.

Das Praxis-Seminar ist unterteilt in drei Einheiten, die mit den Themen Sicherheit auf Spielplätzen, kreative Spielplatzgestaltung sowie Planung und Realisierung von Spielplätzen überschrieben sind. Teilnehmer, die Einheit 1 und 3 besuchen, erhalten nach Abschluss der Veranstaltung den Nachweis "Sachkundiger Spielplatzprüfung". Interessenten, die die Einheiten 2 und 3 absolvieren, erhalten am Ende den Ordner "Sieben Module zur kreativen Spielplatzgestaltung".
Die Einheiten 1, 2 und 3 können aber auch separat gebucht werden.

Das Seminar richtet sich an Träger von Spielplätzen sowie an die Mitarbeiter von städtischen Bauhöfen, Garten- und Landschaftsbaubetrieben und Wohnungsbaugesellschaften, als auch an Schul- und Kindergartenpersonal. Referentin des Praxis-Seminars ist die Landschaftsarchitektin Susanne Seelig, die als selbstständige Landschaftsarchitektin Freianlagen und Gärten für private, industrielle und öffentliche Auftraggeber entwickelt und umsetzt und sich dabei immer wieder mit der Planung von Spielplätzen beschäftigt.

Zweiter Referent ist Joachim Schemel, der Sicherheitsingenieur und Umweltingenieur ist und außerdem eine Weiterbildung zum qualifizierten Spielplatzprüfer nach DIN SPEC 79161 abgeschlossen hat. Heute ist er selbstständig in den Bereichen Arbeitssicherheit und Spielplatzsicherheit tätig.

Attraktiver Veranstaltungsort des zweitägigen Praxis-Seminars ist das Perfekt Futur auf dem ehemaligen Schlachthofgelände in Karlsruhe. Dabei handelt es sich um ein Bürogebäude, bei dem 60 Überseecontainer Platz in einer ehemaligen Schweinemarkt-Halle fanden.

Weitere Informationen zum Seminarablauf, den Kosten und den Anmeldemodalitäten erhalten Interessierte unter der Telefonnummer 0721 96882602 oder der E-Mail-Adresse kontakt(at)occusafety.de.

 

 Links zu diesem Thema:

Empfohlen für Sie: