Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Die bundesweite Image- und PR-Kampagne der Landschaftsgärtner läuft jetzt im dreizehnten Jahr. Wichtigstes Ziel der Kampagne ist es, den Bekanntheitsgrad des Signums der Fachbetriebe zu steigern. Das ist auch gelungen, aber dieser Erfolg kann nur wirksam werden, wenn möglichst viele Mitglieder das Signum auch kontinuierlich und konsequent nutzen!

GaLaBau-Verband

Mitte Januar wurden deshalb alle Mitglieder des FGL Berlin und Brandenburg aufgerufen, am FGL-Signumswettbwerb teilzunehmen. Der FGL hatte dabei die Erfahrungen der Schleswig-Holsteiner Kollegen genutzt. Der Wettbewerb sollte die Betriebe motivieren, das Signum verstärkt einzusetzen, um sich als Fachbetrieb von allen anderen Firmen abzuheben. FGL-Mitglieder, die das schon mit Erfolg machen, sollten belohnt werden.

14 Mitgliedsbetriebe hatten sich beworben. Nach einer ersten Sichtung der Unterlagen wurden die Betriebe mit den besten Chancen auf eine Platzierung besucht. Bei der Auswertung ging es sehr eng zu - deshalb wurden zwei dritte Plätze zu vergeben.

Anlässlich der FGL-Mitgliederversammlung am 14.03.2014 überreichte der FGL-Vorsitzende Georg Firsching Urkunden und Preise an:

  1. Preis Böhmer GalaBau GmbH aus Storkow
  2. Preis Grählert für den Garten- und Landschaftsbau aus Berlin
  3. Preis Grüner Flor aus Schwedt Gärt’nerleben Jens-Peter Fischer aus Berlin
 

Empfohlen für Sie: