Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Die Lehnhoff Hartstahl GmbH & Co. KG aus Baden-Baden feierte am 10. April 2014, das 50-jährigen Dienstjubiläum von Herbert Velten, einer der herausragenden Persönlichkeiten der Baubranche. Zu diesem Branchen-Event waren über 200 Gäste aus ganz Deutschland, Österreich, der Schweiz und Benelux angereist.

IHK-Präsident Wolfgang Grenke lies es sich nicht nehmen, die IHK-Urkunde für das 50-jährige Dienstjubiläum von Herbert Velten selbst zu übergeben. (Foto: Lehnhoff Hartstahl GmbH & Co. KG)

Die Firma Lehnhoff, bekannt durch ihre Premium-Baggerlöffel und
-Schnellwechselsysteme, ehrte mit dieser Veranstaltung ihrem langjährigen Vertriebsleiter und Prokuristen Herbert Velten, der, wie Peter Guttenberger es so treffend umschrieb, „alles andere als ein Schnellwechsler” ist. Neben dem 1. Vorsitzenden des VDBUM kamen IHK-Präsident Wolfgang Grenke und führende Baumaschinenhersteller, Baumaschinenhändler und Bauunternehmen aus Deutschland und Europa, um dieses Goldene Betriebsjubiläum zu feiern.

Zeitgleich fiel auch ein zweites Jubiläum: so wäre der Firmengründer Günter Lehnhoff am 8. April einhundert Jahre alt geworden. Die Geschichte von Velten ist eng mit der von Lehnhoff verwoben.

Der Humanist Lehnhoff besucht 1960, als Vertreter für ein Unternehmen, das Fahrwerke für Baumaschinen verkauft, ein Kieswerk in der Nähe von Baden-Baden. Der Inhaber fragt Lehnhoff ganz nebenbei, ob dieser auch Baggerzähne reparieren könne. Dies war der auslösende Funke. Ganz in der Nähe gründet Günter Lehnhoff noch im gleichen Jahr seinen Reparaturbetrieb, der sich konsequent dem Verschleißthema widmet, und entdeckt damit einen völlig neuen Markt.

In das gerade mal vier Jahre junge Unternehmen nimmt Günter Lehnhoff 1964 Herbert Velten als kaufmännischen Auszubildenden auf. Er fördert und fordert den jungen „Stift”, sodass dieser bereits als 19-jähriger eine große Verantwortung im Vertrieb übernehmen konnte.

Anfang der 60er Jahren meldet Günter Lehnhoff eine Reihe von Patenten an. So zum Beispiel das auswechselbare Lehnhoff-Baggerzahnsystem, den Panzerstahl, den Messerstahl und erfindet 1967 den ersten hydraulischen Grabenräumlöffel. Um noch näher am Kunden sein zu können, beauftragt der Inhaber den jungen Herbert Velten, eine Niederlassung nach der Anderen aufzubauen. Die Visionen des Firmengründers waren richtig, aber auch sehr kostenintensiv. In jedem Filialbetrieb brauchte man ein Lager, eine Reparaturwerkstatt, Außendienst- und Verwaltungs-Mitarbeiter und so weiter.

Als 1980 Günter Lehnhoff stirbt, beschließen sein Sohn Peter A. Lehnhoff und Herbert Velten, einen neuen Weg einzuschlagen und sich aus dem Großteil des Reparaturgeschäfts zurückzuziehen. Dies war der Startschuss für den Industriebetrieb Lehnhoff in Baden-Baden, wie man ihn heute kennt.

Basierend auf den Händlernetzwerken in Deutschland bauen sie gemeinsam neue Strukturen auf. Nach und nach schließen sie die Niederlassungen und Filialen konzentrieren alle Energie auf Baden-Baden und die dort entstehende hoch moderne Produktion. Baggerzähne werden als Verschleißteile in die ganze Welt geliefert. Auch das Lehnhoff Löffel- und Schaufelprogramm etabliert sich.

Mitte der 80er Jahre gibt es in Österreich bereits die ersten Schnellwechsler, mit deren Qualität viele aber nicht zufrieden sind. Lehnhoff nimmt die Herausforderung an. Innerhalb von fünf Jahren entwickelt das Unternehmen ein eigenes Schnellwechselsystem. 1988 wurden zunächst jedoch nur neun Stück davon verkauft. In Deutschland will man zu dieser Zeit von diesen Systemen noch nichts wissen - und für Herbert Velten beginnt die schwere Zeit der Überzeugungsarbeit. Er schafft es, die deutschen Bauunternehmer von der Wirtschaftlichkeit zu überzeugen und damit auch die Nachfrage des Handels zu anzukurbeln. 1989 werden 79 dieser Systeme verkauft - und dann geht es steil aufwärts. Ganz aktuell, im April 2014, wird der 125.000ste Schnellwechsler verkauft. Für Velten ist dies die erfreuliche Krönung seines hohen persönlichen Engagements.

Peter A. Lehnhoff würdigte seinen Prokuristen und langjährigen Freund Velten am Abend des Goldenen Events: „Sein Name ist eng unserem verwoben, denn er verkörpert die Marke Lehnhoff wie kein anderer.“

Überall dort, wo Bagger im Einsatz sind, findet man heute weltweit die Baggerlöffel, Ladeschaufeln, Sortiergreifer, Reißzähne und mechanischen, hydraulischen und vollhydraulischen Schnellwechselsysteme des Full Liners Lehnhoff: im Tiefbau, im Straßen- und Kanalbau, beim Abbruch und Recycling, aber auch im Garten- und Landschaftsbau, auf kommunalen Bauhöfen und in der Gewinnung. Dies ist auch ein Verdienst von Herbert Velten, der mit viel Sachverstand und unschätzbarem persönlichem Engagement den Vertrieb in Deutschland und Zentraleuropa aufbaute und Lehnhoff damit in erfolgreiche Bahnen lenkte.

Mit diesem Goldenen Event wurde sein Lebenswerk geehrt. In den nächsten Wochen will sich der heute 64-jährige in den Ruhestand verabschieden. Peter A. Lehnhoff hat bereits vor einem Jahr die Nachfolge seines wichtigsten Mannes geregelt. Ein neues Zweier-Team wird auf dem gesunden Fundament aufbauen, das Herbert Velten geschaffen hat und sein Lebenswerk auf internationalem Boden ausweiten: Karl-Heinz Traa, Gesamtvertriebsleiter und Michael Linke, Vertriebsleiter Deutschland. Beide sind „alte Hasen“ der Baubranche. Mit einer neuen internationalen Strategie wollen die beiden Vertriebsprofis Lehnhoff unabhängiger von saisonalen Einflüssen und wirtschaftlichen Schwankungen machen und das Unternehmen, gemeinsam mit Peter A. Lehnhoff, in eine neue Dimension entwickeln.

Auch wenn sich vieles auf dem Weg dahin verändern wird, die Lehnhoff´sche Philosophie wird die gleiche bleiben. Das Führungs-Team wird die guten branchen- und markenübergreifenden Beziehungen und Kontakte zu OEM´s, Händlern, Vermietern und Bauunternehmen weiter pflegen und erhalten - mit ebensoviel Herzblut wie Herbert Velten das über fünf Jahrzehnte hinweg getan hat.

 

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Lehnhoff Hartstahl GmbH & Co. KG

Rungsstraße 10-14
76534 Baden-Baden
Deutschland

Tel.: +49 (0)7223 9660
Fax: +49 (0)7223 966109

Email:
Web: http://www.lehnhoff.de

Empfohlen für Sie: