Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Opel schreibt gegenwärtig die größte Comeback-Story in der Geschichte der europäischen Automobilindustrie. Der Hersteller bringt bis 2016 allein 23 neue Modelle und 13 neue Motoren auf den Markt - die ersten davon sind bereits überaus erfolgreich gestartet. Einen wichtigen Bestandteil der großen Opel-Wachstumsstrategie DRIVE! 2022 stellt das Nutzfahrzeuggeschäft dar. Auch hier will Opel signifikant wachsen - mit Hilfe neuer, attraktiver und hochmoderner Produkte wie der neuen Vivaro-Generation und einer ebenso schlagkräftigen, neuen Organisationsstruktur.

Der neue Opel Vivaro mit neuem Design

Einfach in ein mobiles Büro zu verwandeln

Die Durchreiche unter dem Beifahrersitz bringt mehr Stauraum

Im ersten Quartal 2014 hat Opel einen Marktanteil von 3,6 Prozent am europäischen Nutzfahrzeugsegment erzielt - 0,1 Prozentpunkte mehr als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Eine Voraussetzung für den weiteren Erfolg des Opel-Nutzfahrzeuggeschäfts ist die neue europaweite Organisation, die sich aktuell im Aufbau befindet. Um das Geschäft mit leichten Nutzfahrzeugen zu intensivieren, werden alle Aktivitäten gebündelt und ausgebaut; so wird die europäische Nutzfahrzeugmannschaft um mehr als 20 auf insgesamt 80 Personen wachsen. Als neuer Chef dieses schlagkräftigen Teams fungiert Steffen Raschig; er ist seit 1. Mai 2014 der neue Leiter Opel-Nutzfahrzeuge und berichtet direkt an Opel-Vertriebsvorstand Peter Christian Küspert.

„Die Nutzfahrzeuge sind klarer Teil der Opel-Wachstumsstrategie. Wir konzentrieren uns einzig und allein auf die Aufgabe: Combo, Vivaro und Movano noch attraktiver, noch stärker zu machen - und die Qualitäten unserer Modelle allen potenziellen Kunden aufs Beste zu vermitteln“, verspricht Steffen Raschig. „Es ist unser Ziel, die Opel Combo-, Vivaro- und Movano-Absatzzahlen bis 2022 um rund 80 Prozent zu steigern, von 83.000 verkauften leichten Nutzfahrzeugen im vergangenen Jahr auf bis zu 150.000 Stück im Jahr 2022. Dazu prüfen wir auch den Markteintritt in weitere europäische Länder.“

Neuer Opel Vivaro und Movano: Stärker und sparsamer als je zuvor

Um den Erfolg der leichten Nutzfahrzeuge zu sichern und weiter auszubauen, wird nicht nur die Organisationsstruktur optimiert, sondern auch das Opel-Modellportfolio jünger und stärker. Das beste Beispiel ist der neue Vivaro. Zum Start hat Opel allein 95 Millionen Euro in das britische Werk Luton investiert, in dem der wichtigste Garant des Opel-LCV-Erfolges vom Band rollt. Die zweite Generation des Alleskönners kombiniert die Funktionalität eines Nutzfahrzeugs mit den Vorzügen eines mobilen Büros auf Rädern sowie dem Komfort und Design eines Pkw. Der variantenreiche Transporter wächst in der Länge, was den Ladekapazitäten und dem Kabinenraum zugutekommt. Im Innenraum glänzt der neue Vivaro mit moderner IntelliLink-Infotainment-Technologie und bedienfreundlicher Navigation sowie Ausstattungsdetails, die ihn schnell und unkompliziert in ein mobiles Büro verwandeln. Unter der Haube kommen komplett neue und extrem wirtschaftliche Turbodiesel zum Einsatz, die den Kraftstoffverbrauch auf bis zu 5,7 Liter pro 100 Kilometer und den CO2-Ausstoß auf bis zu 149 Gramm pro Kilometer senken - klassenbeste Werte, die sich auch im Portemonnaie bemerkbar machen. Auf diese Weise wird der neue Vivaro den Erfolg als meistverkauftes Nutzfahrzeug von Opel fortführen.

Im gleichen Zug wird auch der Opel Movano noch attraktiver. Er profitiert ab sofort ebenfalls von modernster BiTurbo-Dieseltechnologie, die Verbrauchs- und Emissionswerte um bis zu 1,5 Liter pro Kilometer bzw. 39 Gramm CO2 pro Kilometer purzeln lässt - und damit auch die Kosten. In Sachen Sicherheit legt der Movano ebenso wie der Vivaro zu. Dafür sorgt beispielsweise das jetzt serienmäßige ESP mit zahlreichen Fahrhilfen oder der Toter-Winkel-Spiegel in der Beifahrersonnenblende, der die Rundum-Sicht entscheidend verbessert. Opel-Mannschaft und -Nutzfahrzeugangebot sind also bestens für die künftigen Herausforderungen aufgestellt.

 

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Opel Automobile GmbH

Bahnhofsplatz
65423 Rüsselsheim am Main
Deutschland

Tel.: +49 (0)6142 911 9800
Fax: +49 (0)6142 78800

Email:
Web: http://www.opel.com/

Empfohlen für Sie: