Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

„Die Branche ist stolz auf ein hervorragendes Verbundprojekt und beglückwünscht alle Beteiligten zur Auszeichnung mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis für Forschung 2014“. Mit diesen Worten drückte Jürgen Mertz, Präsident des Zentralverbandes Gartenbau e.V. (ZVG), seine große Freude über die Krönung des Forschungsprojektes ZunkunftsInitiative NiedrigEnergieGewächshaus (ZINEG) aus.

Die Sieger des Deutschen Nachhaltigkeitspreises für Forschung 2014, darunter Professor Dr. Hans-Jürgen Tantau (hinten Mitte) für das Projekt ZINEG. (Foto: Frank Fendler)

Der Sieger des Forschungspreises 2014 wurde in Kooperation mit der Wissenschaftssendung „nano“ (3sat) über ein Online-Voting ermittelt, aus dem ZINEG aus der Runde der drei Nominierten für den Bereich Forschung als Sieger hervorging. Am Freitag, 28. November 2014 wurde das Projekt in Düsseldorf ausgezeichnet. Damit hat auch die Branche die Leistungen aus ZINEG gewürdigt und ihre Stimme in großer Anzahl abgegeben.

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis Forschung ist ein Sonderpreis des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen des Deutschen Nachhaltigkeitspreises (DNP). Träger des DNP ist die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung, kommunalen Spitzenverbänden, Wirtschaftsvereinigungen, zivilgesellschaftlichen Organisationen und Forschungseinrichtungen.

In der Begründung der Jury zur Nominierung wird hervorgehoben, dass das Projekt vor allem deshalb geeignet ist den Wandel zur Green Economy voranzutreiben, weil er die regionale und klimafreundliche Herstellung von Massenprodukten ermöglicht und verbrauchernah gedacht ist. Damit gebe das Forscherteam Denkanstöße über das Projekt hinaus und Impulse für die Forschung nach dem Motto „Energiesparen macht Gemüse gesund!“

Von: 

 

Empfohlene Inhalte für Sie: