Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Über 80 Meister- und Technikerschüler haben zusammen mit ihren Lehrern an der Informationsveranstaltung des Verbandes Garten- Landschafts- und Sportplatzbau Baden-Württemberg e. V. im Haus der Landschaftsgärtner in Leinfelden-Echterdingen teilgenommen. Geschäftsführer Reiner Bierig erklärte anhand eines sehr detaillierten und praxisnahen Vortrags die Aufgaben des Verbandes im Garten- und Landschaftsbau.

80 Gaeste: 80 Hohenheimer Meister- und Technikerschüler informierten sich u.a. über die Aufgaben des GaLaBau-Verbandes BW

Scheckübergabe: Überreichung eines 1.000.- Euro Schecks für die Leistungen, die die Staatsschule Hohenheim auf der Messe GARTEN outdoor ambiente in Stuttgart erbrachte (Quelle: GaLaBau BW)

In der Gesprächsrunde interessierten vor allem folgende Fragen

  • Was kann ein Mitglied vom Verband erwarten?
  • Wie wird man als Mitglied gefördert?
  • Was bringt mir der Verband als Mitglied?

Zusammen mit Andreas Baranski, der u.a. für Tarif- und VOB-Fragen zuständig ist, wurde am Ende sehr offen diskutiert.

Die Schüler beeindruckte insbesondere, auf welch unterschiedlichen Gebieten der Verband unterwegs ist: Aus- und Weiterbildung, Tarifpolitik, Nachwuchsarbeit, Überbetriebliche Ausbildung, Seminare, Prüfungen, Marketing, Landesgartenschauen, Erfahrungsaustausch unter Mitgliedern, Mitwirken bei Fachnormen und Regelwerken, Versicherungen, GaLaBau-Finanzservice GmbH, BAMAKA AG, Fördermittel, Abgrenzung SOKA-BAU etc.

Gerade der Staatsschule Hohenheim ist bewusst, dass der Kontakt zu den verschiedenen Ministerien und Stadtverwaltung wichtig ist, um den Standort Hohenheim zu sichern. Daher ist sie dem Verband und besonders dem Vorstandsvorsitzenden Thomas Heumann für die tatkräftige Unterstützung dankbar.

Zuletzt wurden die Technikerschüler mit einem 1.000.- € Scheck, als Dank des Verbandes für ihre Leistungen beim Ausstellungsstand der Staatsschule für Gartenbau auf der Messe Garten outdoor – ambiente im Frühjahr 2014 in Stuttgart, für ihre Frühjahrsexkursion überrascht. Auf dieser Publikumsmesse führten sie den Garten „Natur trifft Kultur oder Clever Gardening auf Schwäbisch“, geplant von Reinhard Eisenbraun (Fachlehrer), aus. Dieser Garten wurde mit dem GARTEN-Preis Gold 2014 ausgezeichnet.

Der Abschluss fand mit einem Maultaschenessen in gemütlicher Atmosphäre bei interessanten Gesprächen statt.

 

 Links zu diesem Thema:

Empfohlene Inhalte für Sie: