Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Mit dem Hitachi Mobilbagger ZX220W-5 hat sich das deutsche Bauunternehmen Grötz GmbH & Co. KG ein echtes Multitalent angeschafft. Das Unternehmen mit Sitz in Gaggenau hat das Zaxis-5-Modell seit seiner Auslieferung durch den deutschen Hitachi-Vertragshändler Kiesel im Juni letzten Jahres bereits in einer Vielzahl von Projekten eingesetzt.

ZX220W-5 (Foto: Hitachi)

Grötz wurde vor mehr als 100 Jahren gegründet und beschäftigt 500 Mitarbeiter an seinem Hauptsitz und weiteren Niederlassungen in Deutschland, Frankreich, der Schweiz und Polen. Das breit aufgestellte Unternehmen bedient Kunden aus dem öffentlichen und privaten Sektor in den Bereichen Tief- und Hochbau, Straßen- und Gleisbau ebenso wie Zuschlagsstoff-, Beton- und Asphaltkunden. Kiesel und Grötz pflegen seit 40 Jahren gute Geschäftsbeziehungen. Der für die Region zuständige Vertriebsleiter ist Kurt Krämer.

„Beim Kauf der letzten Maschinen hat Grötz auf erweiterte Garantien und Servicepakete verzichtet. Sie sind mit den Hitachi-Maschinen so zufrieden, dass sie keine zusätzliche Absicherung wünschen“, erklärt er. „Die Baumaschinen von Hitachi sind so zuverlässig, dass die Zaxis-3-Modelle teilweise schon seit 8.000 Stunden ohne Reparaturen im Einsatz sind.“

Der ZX220W-5 wird beispielsweise im Rahmen eines sechswöchigen Auftrags eingesetzt, um Erdbewegungs- und Kanalisationsarbeiten am Teststandort für Produktentwicklung des europäischen Vertriebszentrums von John Deere in der Nähe von Bruchsal durchzuführen. Grötz installiert ein unterirdisches Drainagesystem und hebt ein Sandbecken aus, das Regenwasser von einer asphaltierten Testfläche ableiten und absorbieren soll, die häufig überschwemmt war.

Der ZX220W-5 fördert pro Tag 800 m³ und ist somit laut Vorarbeiter Alain von Bonn die perfekte Maschine für derartige Arbeiten: „Der Mobilbagger von Hitachi ist ein hochwertiges Produkt, das sich für eine Vielzahl von Aufgaben eignet, angefangen beim Ausheben von Gräben bis hin zur LKW-Beladung. Er arbeitet auf Sand und fährt dann über eine asphaltierte Zufahrt auf eine Rasenfläche.“

Richard Leibold arbeitet seit 22 Jahren als Maschinenführer und ist seit 1999 Mitarbeiter bei Grötz. „Ich bin mit der Gesamtleistung des ZX220W-5 sehr zufrieden“, sagt er. „Er ist präzise steuerbar, leistungsstark und stabil und arbeitet schnell und ruckfrei. Die Leistung und Hubkraft sind ebenfalls beeindruckend. Am besten gefällt mir die Handhabung – einfach großartig für eine Maschine dieser Kategorie. Auch das Führerhaus überzeugt in allen Punkten, vor allem durch die gute Geräuschisolierung, die Klimatisierung und den bequemen Sitz. Diese Aspekte sind bei einem Mobilbagger besonders wichtig. Ich habe eine gute Sicht auf die Baustelle und die Reifen, zudem lassen sich die Anbaugeräte leicht auswechseln. Über den multifunktionalen Monitor kann man sehr gut den Kraftstoffverbrauch, die technischen Informationen und die Heckkamera kontrollieren, die ich oft verwende – vor allem bei Schwenkbewegungen.“

 

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Kiesel GmbH

Baindter Str. 21
88255 Baienfurt
Deutschland

Tel.: +49 (0)751/5004-0
Fax: +49 (0)751/5004-888

Email:
Web: http://www.kiesel.net

Empfohlene Inhalte für Sie: