Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Das hochaktuelle Thema der Gesamttagung, die Akademisierung, wird im grünen Fachbezug in einem Kreis von Fachleuten aus der forschenden Wissenschaft, der Politik und der Landwirtschaftlichen und Gartenbaulichen Praxis behandelt. Die Tagung findet an der Technischen Universität Dresden statt.

Tagungsprogramm der Fachtagung „Agrarwirtschaft“

„Akademische Freiheit vs. berufsständische Autonomie – Entwicklungen im Berufsfeld Agrarwirtschaft“ Tagungsort: Festsaal der Fakultät Wirtschaftswissenschaften, TUD Campus, Hülsse-Bau, 3. Etage

Donnerstag, 19. März 2015

9:30 Uhr Eröffnung der Fachtagung

  • Grußwort des Gastgebers Prof. Dr. Alexander von Birgelen (TU Dresden, Institut für Landschaftsarchitektur) Grußwort Regierungsdirektor Herr Andreas Heym (Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft)
  • Grußwort Prof. Dr. Uwe Schmidt (HU Berlin, Bundesverband der Hochschulabsolventen / Ingenieure Gartenbau und Landschaftsarchitektur e. V.)
  • „Ein historischer Blick auf die Akademisierung in der Agrarwirtschaft“ Prof. Dr. Marcel Robischon (HU Berlin, Albrecht Daniel Thaer-Institut, FG Fachdidaktik Agrar- und Gartenbauwissenschaften)
  • „Akademisierungsfalle“ Prof. Dr. Gudrun Kammasch (Beuth Hochschule für Technik Berlin)

11:00 Uhr Pause

  • „Landwirt – Modernisierung eines traditionellen Berufes“ Dr. Anetta Ewa Trojecka
  • „Spezialisierung und Diversifizierung auf hohem Niveau (am Beispiel Südtirol) – neue Anforderungen an das landwirtschaftliche Bildungssystem“ Dr. Ulrich Höllrigl (Vizedirektor des Südtiroler Bauernbundes)

Mittagsimbiss

  • 13:30 Uhr "Integration Beruflicher Bildung im Rahmen des Dualen Studienganges Landschaftsbau- und Grünflächenmanagement" Prof. Dr. Inés Maria Rohlfing (Beuth Hochschule für Technik Berlin)
  • "Praxisorientierung als roter Faden im Lehramt an beruflichen Schulen“ StRin Antje Eder (TU München)
  • "Ergebnisse der Bedarfsstudie zu agrarischen Fachhochschul-Studiengängen in Österreich" Di. Mag. Dr. Josefa Reiter-Stelzl (Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (Österreich))

15:00 Uhr Pause

  • "Die Akademisierung der Berufswelt aus Sicht der Berufspädagogik" Prof. Dr. Johannes Meyser (TU Berlin, Institut für Berufliche Bildung und Arbeitslehre, FG Fachdidaktik Bautechnik und Landschaftsgestaltung)
  • "Ansätze agrarischer Lehrer- und Pädagogenbildung“ StR Jens Hepper (BBS II, Northeim)
  • "Bachelor, Techniker, Meister - das Gleiche, aber nicht dasselbe - Kompetenzorientierung in der Berufs- und Arbeitspädagogik" StR Detlef Hass (OSZ Agrarwirtschaft, Berlin)

16:30 Uhr Ende des ersten Tagungstages

  • Tagungsprogramm der Fachtagung „Agrarwirtschaft“ „Akademische Freiheit vs. berufsständische Autonomie – Entwicklungen im Berufsfeld Agrarwirtschaft“

Freitag, 20. März 2015

9:00 Uhr Begrüßung zum zweiten Tagungstag

  • „Lernmomente im praktischen Arbeitsvollzug – Was Studium nicht leisten kann“ StA Katja Svensson (TU Berlin, Institut für Berufliche Bildung und Arbeitslehre, FG Fachdidaktik Bautechnik und Landschaftsgestaltung)
  • "Duales Studium aus der Sicht der Wirtschaft" Frau Larissa Chvartsman (Zentralverband Gartenbau e. V., Referat Bildung und Forschung)
  • "Berufliche Bildung – Akademisierung – Trends, Ursachen und Entwicklungen“ StD Günter Denninger (Berufsschullehrerverband (BLV), Bertha-von-Suttner-Schule, Ettlingen)

10:30 Uhr Pause

  • "Ausbildung von Fach- und Führungskräften an den landwirtschaftlichen Fachschulen in Sachsen“ Dr. Johannes Stiehler (Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft)
  • "Welche Bedeutung hat die Selbstreflexion von Lehrpersonen bei der Entscheidungsfindung zwischen akademischer Freiheit und berufsständischer Autonomie?“ Prof. Dr. Roland Stähli (Berner Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften)
  • "Berufsbildung und akademische Bildung im Agrarbereich - Synergie oder Konkurrenz?" Dr. Martin Lambers (Deutscher Bauernverband e. V., Geschäftsführer Fachausschuss Berufsbildung/Bildungspolitik)
  • Reflexion der Tagung und Verabschiedung der Tagungsteilnehmer

13:00 Uhr Ende der Fachtagung

Anmelung/Auskünfte

Technische Universität Berlin
Institut für Berufliche Bildung und Arbeitslehre
z.H. Katja SvenssonSekr. MAR 1–4
Marchstraße 23
10587 Berlin
katja.svensson(at)tu-berlin.de

 

Empfohlene Inhalte für Sie: