Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Mehr als sieben Monate vor Beginn der FSB 2015 sprechen alle Vorzeichen für einen erfolgreichen Verlauf der Internationalen Fachmesse für Freiraum, Sport- und Bäderanlagen. Schon jetzt haben sich die nationalen und internationalen Branchenplayer für die Veranstaltung angemeldet. Mehr als 80 Prozent der Ausstellungsfläche sind bereits belegt. Insgesamt werden vom 27. bis 30. Oktober 2015 rund 650 Unternehmen aus über 45 Ländern in Köln erwartet, die auf einer Fläche von 80.000 m² ihre Produkte und Dienstleistungen präsentieren.

Neues Hallenkonzept 2015: FSB und aquanale ziehen in die Kölner Nordhallen um (Foto: KölnMesse)

Erneut parallel zur aquanale, der Internationalen Fachmesse für Sauna, Pool Ambiente, findet die FSB ab 2015 in den modernen Nordhallen der Koelnmesse statt. Das neue Belegungskonzept mit speziellen Themenhallen verleiht dem Messeduo noch mehr Schwung. Die neue Struktur macht vorhandene Synergien noch besser nutzbar und schafft weitere Businessnetzwerke auf nationaler und internationaler Ebene. Parallel dazu werden im fachlichen Rahmenprogramm verstärkt aktuelle Branchenthemen behandelt, die für Kommunen und Vereine von besonderem Interesse sind. Diesbezüglich stößt auch der neue Messetermin außerhalb der NRW-Herbstferien auf große Resonanz.

„Aus der Branche haben wir bisher viel Lob für das neue Messekonzept erhalten, was sich seitens der Aussteller aus allen Angebotsbereichen in punkto Flächenbuchung bemerkbar macht. Es zeigt deutlich, dass die Weiterentwicklung des Konzepts den Bedürfnissen des Marktes gerecht wird“, so Katharina C. Hamma, Geschäftsführerin der Koelnmesse GmbH. „Gleichzeitig ist es ein überzeugendes Commitment der beteiligten Branchen zur FSB als weltweit führende Messe für die Bereiche Freiraum, Sport- und Bäderanlagen.“

Unter den bereits zur FSB angemeldeten Unternehmen befinden sich Branchenplayer wie: Aquarena, Berleburger Schaumstoffwerke, Berliner Seilfabrik, Conica, Engo, Eurotramp, Hamberger, HSB Hinke Schwimmbad, Kraiburg, Kübler, Melos, Mondo, Polytan, Raita, Saltex, Scheidt & Bachmann, SMG, Sport Thieme, Strabag, Tapper & Hollmann oder Wiegand Mälzer.

Mit der FIFA, der FIBA, dem DOSB, dem BSFH, dem BSI – Bundesverband der Deutschen Sportartikel-Industrie und der RAL Gütegemeinschaft Sportgeräte e.V., dem Bundesverband Deutscher Schwimmmeister sowie der European Waterpark Association, hat die FSB wie gewohnt eine Vielzahl an Verbänden und Kooperationspartnern an ihrer Seite, die unter dem Motto „Zuschauen und Mitmachen“ auf zahlreichen Aktionsflächen sportlich und inhaltlich einiges zu bieten haben.

So zeigt der Weltbasketballverband FIBA mit seinen Partnern bereits zum 11. Mal auf der Fachmesse eine starke Präsenz. In Halle 7 bietet die „FIBA – World of Basketball“ u.a. Live-Spiele, Prominentenspiele sowie Expertengespräche.
Der komplette Outdoor-Sportbereich der FSB ist 2015 in der Halle 10.2 vertreten, darunter auch die weltweite Kunstrasenbranche mit führenden internationalen Anbietern. In der gleichen Halle präsentiert sich auch die FIFA mit ihren „Preferred Producern“. Neben dem Ausstellungsangebot der Hersteller bietet das Forum ‚Kunstrasen und Freisportanlagen‘ein inhaltliches Programm für Fachbesucher. Dazu zählen beispielsweise Fachtagungen zum Thema Kunststoffrasen und Kunststoffbeläge für Sportplätze sowie Workshops.

Durch dem Wechsel in die modernen Nordhallen bietet das FSB-Konzept erstmals mit der Halle 9 eine eigene Halle für die Themen Freiraum, Spielgeräte und Outdoor Fitness. Mit einer Deckenhöhe von elf Metern, ebenerdiger Beschickung sowie Tageslichteinfall, bietet der Nordbereich der Koelnmesse den Ausstellern beste Voraussetzungen, den jeweiligen Standbau noch individueller und vielseitiger zu gestalten. Gemeinsam mit den langjährigen Partnern BSFH und STADTundRAUM präsentiert die FSB 2015 neben attraktiv gestalteten Themenbereichen auch inhaltliche Foren mit Mehrwert für Kommunen, Planer und Landschaftsarchitekten.

Komplett auf einer Plattform vertreten sein werden die Bereiche des privaten und öffentlichen Schwimmbad, Wellness- und Saunabereichs – ebenfalls klar gegliedert in Themenwelten. Die erfolgreiche Zusammenführung der Schwimmbadbereiche aus aquanale und dem FSB-Bereich „Öffentlicher Bäderbau“ hat bereits mit der vergangenen Veranstaltung gezeigt, dass gemeinsame Messekonzepte ein Garant für die Zukunft sind. Die inhaltliche Dachmarke für den privaten und für den öffentlichen Schwimmbadbereich wird erneut das Kölner Schwimmbad- und Wellness Forum sein, das bereits zum 6. Mal in Köln stattfindet.

2015 feiert die IAKS ihr 50-jähriges Bestehen im Rahmen der FSB. Dieses Thema wird sich wie ein roter Faden durch den Kongress und die Workshopveranstaltungen ziehen. Zum 50. Geburtstag wird die IAKS einen Blick in die Historie der Sport- und Freizeitinfrastruktur werfen. Im Rahmen eines Festakts werden herausragende Persönlichkeiten aus fünf Jahrzehnten internationalem Sportstättenbau in die „IAKS Hall of Fame“ aufgenommen werden. Passend dazu wird sich der IAKS Kongress mit architektonisch und operativ beispielhaften Projekten befassen, in denen Nachhaltigkeit und soziale Aspekte einen besonderen Stellenwert innehaben. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf der Frage, wie die Nachfrage nach attraktiven, gesunden und funktionalen Sport- und Freizeitanlagen bedient werden kann.

Weitere Highlights des FSB-Veranstaltungsprogramms sind der Kongress STADTundRAUM mit der Verleihung des deutschen Spielraumpreises zum Thema Barrierefreie Spiel- und Bewegungsräume sowie das PlanerFORUM.
Erstmals ist das Messeduo auch Gastgeber des Internationalen Schwimmteichkongresses der Deutschen Gesellschaft für naturnahe Badegewässer (DGFNB). zu dem rund 1.000 nationale und internationale Kongressteilnehmer in Köln erwartet werden.

 

 Links zu diesem Thema:

Empfohlen für Sie: