Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Der Schwimmteichbau entwickelt sich rasant. Was vor fünf Jahren aktuell war, ist auch heute noch gut, aber Weiterentwicklungen finden fortlaufend Eingang in die Regeln der Technik. Die Deutsche Gesellschaft für naturnahe Badegewässer (DGfnB) hält in der Ausbildungskooperation mit den DEULA-Bildungszentren die Weiterbildung zum Schwimmteichbauer auf aktuellem Wissensstand.

Schwimmteich (Foto: swimming-teich.com)

Bei der Anlage eines Schwimmteichs bzw. Naturpools werden hohe Anforderungen an Planung, Bau und Instandhaltung gestellt. Schon kleine Mängel können die tadellose Funktion der Anlage gefährden, was oft zu teuren Gutachten und Gerichtskosten führt sowie unglückliche Bauherren zur Folge hat. Das wiederum belastet die gesamte Branche und der Ruf einer ansonsten funktionssicheren und zukunftsweisenden Technik leidet.

Aus diesem Grund gibt es bereits seit vielen Jahren die Kooperation der DEULA und der DGfnB über einen Weiterbildungslehrgang zum geprüften Schwimmteichbauer. Der Kurs beinhaltet zehn Module von je zweieinhalb Tagen, die über zwölf Monate stattfinden und mit einer Prüfung abschließen. Erfolgreiche Teilnehmer erhalten von der Deutschen Gesellschaft für naturnahe Badegewässer e.V. das Zertifikat „Qualifizierter Schwimmteichbauer“. Da die Teilnehmer meist wichtige Mitarbeiter der Unternehmen sind, finden die Kurse hauptsächlich in der umsatzschwachen Zeit statt.

Inhaltlich liegt der Fokus auf der Funktion der Schwimmteichtypen, auf den Bauarten, den durchströmten Pflanzenfiltern, der Wasseraufbereitung und der Abdichtung sowie den biologischen Vorgängen im Wasser und nicht zuletzt auf dem Thema Marketing. Wendelin Jehle, Präsident der DGfnB e.V., über die Weiterbildung zum Qualifizierten Schwimmteichbauer:

„Jeder, der Schwimmteiche baut, sollte diese Qualifikation und das Fachwissen haben. Damit erwirbt man ein hohes Maß an planerischer und baulicher Sicherheit. Die Kosten dafür amortisieren sich schon beim ersten Schwimmteich. Und ist der Kunde damit zufrieden, so ist auch der nächste Auftrag dank Weiterempfehlungen so gut wie sicher.“

Die nächsten Qualifizierungen finden 2016 in der DEULA Bayern (info(at)deula-bayern.de) und 2017 in der DEULA Westfalen-Lippe (info(at)deula-waf.de) statt.

 

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Bundesverband Deula e.V.

Max-Eyth-Straße 12 - 18
26655 Westerstede
Deutschland

Tel.: +49 (0)4488/8301-50
Fax: +49 (0)4488/8301-20

Email:
Web: http://www.deula.de

Empfohlen für Sie: