Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Für seine herausragenden Verdienste um den Berufsstand der Landschaftsgärtner ist Uwe Krebs jetzt vom Bundesverband für den Garten- und Landschaftsbau e. V. (BGL) mit der „Goldenen Ehrennadel“ ausgezeichnet worden. Der in Dötlingen-Uhlhorn ansässige GaLaBau-Unternehmer ist seit vielen Jahren mit großem persönlichen Einsatz und weitreichender Erfahrung ehrenamtlich für den grünen Berufsstand tätig.

Für seine herausragenden Verdienste um den Berufsstand der Landschaftsgärtner ist Uwe Krebs von BGL-Präsident August Forster mit der „Goldenen Ehrennadel“ ausgezeichnet worden. (Foto: BGL)

„Dieses Engagement ist vorbildlich“, würdigte BGL-Präsident August Forster den unermüdlichen Einsatz des GaLaBau-Unternehmers im Rahmen der Verleihung der „Goldenen Ehrennadel“ anlässlich des „Elften BGL-Verbandskongresses“ in Potsdam.

Uwe Krebs auf Landes- und Bundesebene ehrenamtlich aktiv

Auf Landes- und auf Bundesebene gestaltete Uwe Krebs die Entwicklung im für den Garten- und Landschaftsbau über viele Jahre lang ehrenamtlich aktiv mit. Als Vorsitzender bzw. Präsident des VGL Niedersachsen-Bremen prägte er maßgeblich die Entwicklung seines Landesverbandes. So stieg der Umsatz der Branche während seiner Amtszeit (2002-2014) um 58 Prozent, die Zahl der Beschäftigten um 35 Prozent. Außerdem setzte er sich mit großem Engagement um die erste Landesgartenschau in Niedersachen in Bad Zwischenahn ein und führte den Firmengarten-Wettbewerb ein.

Aber auch auf Bundesebene setzte sich Krebs für die Belange der grünen Branche ein. Auf Bundesebene gehörte er von 2002 bis 2014 dem BGL-Hauptausschuss an und wirkte aktiv bei der Umsetzung Zukunftswerkstatt mit.

Wertvolle Stütze des grünen Berufsstandes

BGL-Präsident August Forster würdigte die herausragenden Verdienste des ehemaligen Landesvorsitzenden des VGL Niedersachsen-Bremen: „Mit seinem außergewöhnlichem Engagement, seiner langjährigen Berufs-und Verbandserfahrungen und seiner Kompetenz zählt Uwe Krebs zu den wertvollen Stützen unseres grünen Berufsstandes.“

 

Empfohlen für Sie: