Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Tamara Kaufmann und Rouven Förschner vom Ausbildungsbetrieb Wagner Gärten in Neresheim-Schweindorf belegten im vergangenen Jahr den sechsten Platz bei den Berufsweltmeisterschaften, den WorldSkills, in Sấo Paulo. Für ihre erfolgreiche Teilnahme ehrte der Verband Garten- und Landschaftbau Baden-Württemberg e.V. die deutschen Meister 2014 auf der Mitgliederversammlung in Baden-Baden.

Alexander Bonde, Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, gratulierte den jungen Landschaftsgärtnern. (v.l.n.r.) Martin Joos, Vorstandsmitglied des Verbandes, Minister Alexander Bonde, Tamara Kaufmann, Rouven Förschner, Karlheinz Wagner und Ausbilder Peter Emmerich (Foto: VGL BW)

Alexander Bonde, Landesminister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz in Baden-Württemberg gratulierte den jungen Landschaftsgärtnern bei der Mitgliederversammlung des Verbandes. Das Team hatte die deutsche Meisterschaft der Landschaftsgärtner 2014 gewonnen und sich damit für die WorldSkills 2015 in Sấo Paulo, Brasilien qualifiziert.

„Auch wenn es nicht auf das Siegertreppchen gereicht hat, Tamara Kaufmann und Rouven Förschner haben eine herausragende Leistung abgeliefert“, sagte Martin Joos, Vorstandsmitglied und verantwortlich für die Aus-, Fort- und Weiterbildung. „ Sie konnten sich gut gegen die insgesamt 16 Teams behaupten und haben es auf den sechsten Platz geschafft. Für Ihren Wettbewerbsgarten erhielten die deutschen Meister zudem die `Medallion for Excellence´.“

Bestens vorbereitet und hoch motiviert hatten sich die jungen Landschaftsgärtner der Wettbewerbsaufgabe bei den WorldSkills 2015 gestellt: Der 49 Quadratmeter große Garten sollte die unterschiedlichsten Klimazonen Brasiliens widerspiegeln. Dazu musste eine Natursteinmauer aus brasilianischem Quarzit, ein Hochbeet aus Ziegeln, ein Holzdeck und ein Bachlauf angelegt werden. „In den 23 Stunden hat das Landschaftsgärtner Team sein Bestes gegeben und bis zur letzten Minute den Schaugarten perfektioniert“, berichtete Joos.

Ein toller Erfolg, der die beiden Landschaftsgärtner bis ins Bundeskanzleramt brachte. Bundeskanzlerin Angela Merkel empfing Ende letzten Jahres das Team zusammen mit den anderen deutschen Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Berufsweltmeisterschaft und würdigte ihr großartiges Engagement.

Martin Joos ehrte Tamara Kaufmann und Rouven Förschner nun noch einmal im Namen des Verbandes: „Wir freuen uns sehr, dass die beiden unsere Branche so gut national und international vertreten haben – das ist gut für das Image unseres schönen Berufes.“

 

 Links zu diesem Thema:

Empfohlene Inhalte für Sie: