Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Gärten in Hohenlohe sind Traumziele mit großem Potenzial und wichtige Punkte auf der touristischen Landkarte des Südwestens. Künftig werden die Gärten gemeinsam auftreten: Dafür wurde jetzt das Gartennetzwerk Hohenlohe gegründet. Bei einem Pressetermin auf der Landesgartenschau in Öhringen stellte sich die neue Organisation den Medien vor. Ebenfalls neu erschienen ist ein handlicher Reiseführer, der die „Traumgärten im Südwesten“ als attraktive Ziele präsentiert.

Landesgartenschau in Öhringen (Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg)

mächtige Paten für das Gartennetzwerk hohenlohe

Die Institutionen, die die Entstehung begleiten und tragen, sind renommiert und groß: Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg sind die größte Institution im kulturtouristischen Bereich im Südwesten und stehen für 59 hochkarätige Schlösser, Klöster und Gärten in staatlicher Betreuung wie etwa Schloss Heidelberg, Schlossgarten Schwetzingen oder Schloss und Schlossgarten von Weikersheim. Der Verein Schlösser Burgen Gärten Baden Württemberg e.V. ist ein Zusammenschluss von privaten, kommunalen und staatlichen Monumenten

schönheiten in hohenlohe gemeinsam präsentiert

Im Gartennetzwerk Hohenlohe finden sich große und kleine Gärten, berühmte Anlagen und Kleinodien, die die Entdeckung lohnen, Gärten in staatlicher, kommunaler und privater Trägerschaft, Schlossgärten und Wildparks, Freilandmuseen und Kurparks, Stadtparks und Bauerngärten. Was sie vereint, ist die Lage in der Region – und das Interesse, am Gartenerlebnis interessierte Touristen und Ausflügler in Hohenlohe besser zu erreichen und auf die Möglichkeiten aufmerksam zu machen. „Die Landesgartenschau in Öhringen 2016 ist eine gute Gelegenheit, die zukunftsweisende Vernetzung der Gärten in Hohenlohe publik zu machen“, erklärt Michael Hörrmann, Geschäftsführer der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg und zugleich Vorsitzender des Vereins Schlösser Burgen Gärten Baden Württemberg e.V. Für die Gärten in Hohenlohe sprach Fürst Philipp zu Hohenlohe-Langenburg von einem „wichtigen Meilenstein für die touristische Entwicklung in Hohenlohe“.

Neuer reiseführer „Traumgärten im Südwesten“

Einen praktischen Begleiter zu Ausflügen in die Gärten in Baden-Württemberg präsentierte Dr. Karin Ehlers, verantwortlich bei den Staatlichen Schlössern und Gärten für das derzeit laufende Themenjahr „Welt der Gärten“: Frisch erschienen ist der Garten-Reiseführer „Traumgärten im Südwesten“ eine reich bebilderte, gut lesbare und übersichtliche Einladung zu Ausflügen in die Gartenparadiese im Südwesten. Die „Traumgärten im Südwesten“ umfassen „Barocke Gartenträume“ von Nordwürttemberg und Hohenlohe über das Stauferland bis in die Region Stuttgart, „Fürstliche Gartenjuwele“ in der Kurpfalz und im Kraichgau, „Gartentouren im Schwarzwald“ und die „Bodenseegärten“ rings um den See.

 

Empfohlene Inhalte für Sie: