Fachzeitschrift für den Garten- und Landschaftsbau

Wer jetzt im Herbst Tulpenzwiebeln pflanzt, wird Zeuge eines kleinen Wunders der Natur. In den Wintermonaten tut sich nichts, doch im Frühling treiben die Zwiebeln plötzlich aus und feiern das Ende der kalten Jahreszeit. „Es ist, als ob man eine Sammlung der schönsten Farben anlegt, sie in eine Schachtel tut und diese erst wieder öffnet, wenn man sich am meisten danach sehnt“, schwärmt Carlos van der Veek, Blumenzwiebelspezialist von Fluwel.

Die gefüllte Tulpe 'Double Touch' blüht am Anfang schneeweiß mit einem zartrosafarbenen Rand.

Perfekt aufeinander abgestimmt: die Tulpenmischung "French Blend Rose" in zarten Farbtönen von Rosa bis Apricot.

'Fruitcocktail' ist eine extrovertierte Tulpe mit fünf Blüten pro Zwiebel in Zitronengelb, Himbeerrot und Pfirsichorange. (Fotos: fluwel.de)

„Man kann sich kein schöneres Geschenk machen.“ Der Niederländer weiß, wovon er spricht. Jedes Jahr stellt er das Sortiment für seinen Onlineshop neu zusammen. Darunter finden sich klassische Tulpenschönheiten, Raritäten und aufregende Neuheiten. „Eine gute Blumenzwiebel erkennt man an ihrem Umfang: Je größer sie ist, desto mehr Kraft steckt in ihr und umso schöner wird sie blühen. Bei uns erhalten Sie beste Qualität aus erster Hand.“

Zartes Rosa, Violett und Apricot

Die gefüllte Tulpe 'Double Touch' blüht zunächst schneeweiß mit einem zartrosafarbenen Rand. Während der Blüte färbt sie sich komplett Rosa mit einem Hauch von Violett. „Dieser Kaleidoskop-Effekt ist bei mehreren Tulpensorten zu beobachten. Nicht immer sehen sie nach dieser Verwandlung noch besonders schön aus“, erklärt van der Veek. „Double Touch hingegen zeigt beim Öffnen ein subtiles Linienspiel und ist danach eine fantastische rosa-violette Tulpe. Ihren Höhepunkt erreicht sie kurz vor dem Verblühen.“ Farbenvielfalt entsteht auch, wenn man eine Tulpenmischung pflanzt. Die Fluwel-Profis stellen diese so zusammen, dass die verschiedenen Sorten farblich gut harmonieren und zur gleichen Zeit blühen. Bestes Beispiel ist die Mischung „French Blend Rose“ – eine Kombination aus zarten Farbtönen von Rosa bis Apricot. Die Blüten dieser Tulpen sind so groß wie Weingläser.

Lieblingstulpen

Bei der Sorte 'Fruitcocktail' sieht man frühestens auf den zweiten Blick, dass es sich um eine Tulpe handelt. Jede Zwiebel bildet ein üppiges „Bouquet“ aus etwa fünf Blüten in einem fruchtigen Farbmix in Zitronengelb, Himbeerrot und Pfirsichorange. „Diese liebenswert extrovertierte Tulpe vertreibt jeden Winterblues aus Ihrem Garten – das ist sicher.“ Wer es klassischer mag, dem empfiehlt der Spezialist die 'Orange Princess'. Mit ihrem warmen Orange und einer feinen, dunkelrot-violetten Flamme auf jedem Blütenblatt gehört sie zu Carlos‘ Lieblingstulpen. „Mit ihren kurzen, kräftigen Stielen eignet sich Orange Princess auch für Töpfe und Kübel.“ Weitere Informationen und außergewöhnliche Blumenzwiebeln sind online zu finden (siehe Link).

 

 Links zu diesem Thema:

Empfohlene Inhalte für Sie: